Wilder Robert

Der von der DFS übernommene Kesselwagen.
Der von der DFS übernommene Kesselwagen. | 21.10.2022 | Foto: Peter Heinich
Der Preß'-Kurier Heft 189 (Dezember 2022 / Januar 2023)

Förderverein „Wilder Robert“ e. V. bekommt Regelspurkesselwagen

Der Förderverein „Wilder Robert“ e. V. hat von der Dampfbahn Fränkische Schweiz e. V. diesen Kesselwagen übernommen. | weiter

Der Wagenkasten von GGw 97-12-26 vor seiner Bergung.
Der Wagenkasten von GGw 97-12-26 vor seiner Bergung. | 28.04.2021 | Foto: Peter Heinich
Der Preß'-Kurier Heft 180 (Juni / Juli 2021)

Wagenkasten GGw 97-12-26 geborgen

Auf einem Privatgrundstück in der Nähe von Mügeln bereiteten Mitglieder des Fördervereins „Wilder Robert“ am 28. April 2021 die Bergung des GGw-Kastens 97-12-26 vor. Diesen hatten sie im Juli 2020 besichtigt und die Bereitschaft zur Übernahme bekundet. | weiter

Dieser Regelspurwagenkasten wurde am 8. Februar 2020 neben dem Mügelner Heizhaus als Lager aufgestellt.
Dieser Regelspurwagenkasten wurde am 8. Februar 2020 neben dem Mügelner Heizhaus als Lager aufgestellt. | 08.02.2020 | Foto: Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG)
Der Preß'-Kurier Heft 172 (Februar / März 2020)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V. / Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e.V.

Der im Eigentum des Dresdner Vereins „Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V.“ (ISEG) befindliche Kasten des letzten erhaltenen Gepäckwagens der Gattung Pw Sa 17 wurde am 8. Februar auf Höhe des Mügelner Lokschuppens aufgestellt. | weiter

Am 17. Mai war der zuvor in Dresden aufgearbeitete Güterwagen 97-28-30 (Gattungszeichen OO) bereits wieder neu beschriftet.
Am 17. Mai war der zuvor in Dresden aufgearbeitete Güterwagen 97-28-30 (Gattungszeichen OO) bereits wieder neu beschriftet. | 17.05.2018 | Foto: Peter Heinich
Der Preß'-Kurier Heft 162 (Juni / Juli 2018)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V.

Der in den vergangenen Jahren im Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk (SUFW) in Dresden-Neustadt grundlegend restaurierte vierachsige offene Güterwagen 97-28-30 und ein vom SUFW am Lehmberg in Dresden restaurierter Drehschemelwagen kehrten am 15. Mai 2018 nach Mügeln zurück. | weiter

Der in Dresden beim SUFW aufgearbeitete OO 97-28-30 aus Mügeln wird in diesem Jahr nun mit neuem Holz beplankt.
Der in Dresden beim SUFW aufgearbeitete OO 97-28-30 aus Mügeln wird in diesem Jahr nun mit neuem Holz beplankt. | 26.01.2017 | Foto: Peter Heinich
Der Preß'-Kurier Heft 154 (Februar / März 2017)

Förderverein „Wilder Robert“ e. V.

Der vierachsige offene Güterwagen 97-23-16 wurde im November 2016 lauffähig aufgearbeitet. Dazu bekam der 1913 in Werdau gebaute Wagen der Gattung OOw unter anderem zuvor bereits aufgearbeitete Tauschdrehgestelle. | weiter

Der dreiachsige Güterwagen Kd1-447 kehrte am 1. August von seiner optischen Aufarbeitung in Dresden nach Mügeln zurück. Hier soll er als Bahnhofswagen genutzt werden.
Der dreiachsige Güterwagen Kd1-447 kehrte am 1. August von seiner optischen Aufarbeitung in Dresden nach Mügeln zurück. Hier soll er als Bahnhofswagen genutzt werden. | 01.08.2016 | Foto: Roger Glanz
Der Preß'-Kurier Heft 151 (August / September 2016)

Förderverein „Wilder Robert“ e. V. Mügeln

Am 1. August kehrte der dreiachsige gedeckte Güterwagen Kd1-447 von seiner Aufarbeitung in Dresden nach Mügeln zurück. | weiter

Vor dem Transport zur Aufarbeitung nach Dresden fotografierte Peter Heinich am 27. Dezember 2011 nochmals 97-14-91 in Mügeln.
Vor dem Transport zur Aufarbeitung nach Dresden fotografierte Peter Heinich am 27. Dezember 2011 nochmals 97-14-91 in Mügeln. | 27.12.2011
Der Preß'-Kurier Heft 124 (Februar / März 2012)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V.

Der Förderverein „Wilder Robert“ e.V. hat am 27. Dezember 2011 den entbretterten Kasten des vierachsigen gedeckten Güterwagens 97-14-91 von Mügeln nach Dresden bringen lassen. Beim Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk (SUFW) soll der GGw in den nächsten Monaten äußerlich aufgearbeitet werden. | weiter

Per 14. Mai hat 99 574 der Döllnitzbahn ihre Kesseldruckprobe erfolgreich bestanden und eine Kesselfristverlängerung bis 15. Januar 2012 erhalten. Somit kann der Förderverein „Wilder Robert“ die geplanten Sonderfahrten zwischen Oschatz, Mügeln und Glossen weiterhin mit der IV K bespannen. Die Aufnahme zeigt sie am 5. Juni bei der Einfahrt in den Bahnhof Mügeln.
Per 14. Mai hat 99 574 der Döllnitzbahn ihre Kesseldruckprobe erfolgreich bestanden und eine Kesselfristverlängerung bis 15. Januar 2012 erhalten. Somit kann der Förderverein „Wilder Robert“ die geplanten Sonderfahrten zwischen Oschatz, Mügeln und Glossen weiterhin mit der IV K bespannen. Die Aufnahme zeigt sie am 5. Juni bei der Einfahrt in den Bahnhof Mügeln. | 05.06.2010 | Foto: Frank Heilmann
Der Preß'-Kurier Heft 120 (Juni / Juli 2011)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V.

Im Mittelpunkt der Arbeit des Fördervereins „Wilder Robert“ e.V. standen in den vergangenen Wochen die Vorbereitung und Durchführungen von Aktionen, die dem weiteren Erhalt der Schmalspurbahn Oschatz – Mügeln – Nebitzschen – Glossen/Kemmlitz dienen sollen. | weiter

Veranstaltungsankündigung zum Aktionstag
Veranstaltungsankündigung zum Aktionstag | 19.03.2011
Preßnitztalbahn

Preßnitztalbahn unterstützt Aktivitäten zum Erhalt der Döllnitzbahn am 19. März

Die Preßnitztalbahn betrachtet die vorgesehene Abbestellung von Verkehrsleistungen auf der Döllnitzbahn zwischen Oschatz… | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 118 (Februar / März 2011)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V. Mügeln

Nachdem der vierachsige Altbau-Gepäckwagen 974-309 in den letzten Wochen des Jahres 2010 mit einer Niederdruckumlaufheizung ausgerüstet worden war, konnte er bei den Glühweinfahrten zwischen dem 26. Dezember 2010 und dem 2. Januar 2011 erstmals wieder eingesetzt werden. | weiter

Drei IV K vor der neuen historischen Klinkerfassade des Mügelner Lokschuppens.
Drei IV K vor der neuen historischen Klinkerfassade des Mügelner Lokschuppens. | 05.06.2010 | Foto: Sven Geist
Der Preß'-Kurier Heft 114 (Juni / Juli 2010)

„Unterwegs mit der Döllnitzbahn“ - 125 Jahre Schmalspurbahn Oschatz – Mügeln

Vom 4. bis 6. Juni feierten die Döllnitzbahn GmbH und der Förderverein „Wilder Robert“ e.V. mit einem eisenbahnbetrieblich hochinteressanten Fest das Jubiläum der Eröffnung der Schmalspurbahn zwischen Oschatz und Mügeln im Jahr 1885. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 100 (Februar / März 2008)

Förderverein Wilder Robert

Die Dampflokfahrtage am jeweils letzten Sonntag des Monats werden derzeit von 99 1574-5 bestritten. 99 1561-2 bekommt seit Ende Dezember eine Kesseluntersuchung. Der Rohrsatz wurde hierzu bereits komplett entfernt, die Armaturen befinden sich in der Mügelner Werkstatt in Aufarbeitung. | weiter

199 031-6 am 5. Dezember bei der Verladung in Nebitzschen.
199 031-6 am 5. Dezember bei der Verladung in Nebitzschen. | 05.12.2007 | Foto: Horst Viertel
Der Preß'-Kurier Heft 99 (Dezember 2007 / Januar 2008)

Döllnitzbahn

Am 5. Dezember wurde die Diesellok 199 031-6 („Mogelin“, in Dienst gestellt 1940 von der DRB als VT 137 341, nach 1953 ÖBB-Lok 2091.10) zur Firma BMS nach Ostritz bei Zittau gebracht. Es ist vorgesehen, die Diesellok dort einer Hauptuntersuchung zu unterziehen. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 97 (August / September 2007)

Förderverein Wilder Robert e.V.

Anläßlich des Tages des offenen Denkmals lädt der Förderverein „Wilder Robert“ e.V. am Wochenende 8. und 9. September auf den Bahnhof Oschatz ein (Sonnabend 10-22 Uhr, Sonntag 10-17 Uhr). | weiter

Nur der Mügelner Güterwagen 97-14-91 (Baujahr 1907) verfügt noch heute über Achslager, die von den ersten sächsischen Fachwerkdrehgestellen (Baujahre 1899 bzw. 1901/02) stammen. Der Förderverein „Wilder Robert“ arbeitet sie seit Herbst 2006 optisch auf.
Nur der Mügelner Güterwagen 97-14-91 (Baujahr 1907) verfügt noch heute über Achslager, die von den ersten sächsischen Fachwerkdrehgestellen (Baujahre 1899 bzw. 1901/02) stammen. Der Förderverein „Wilder Robert“ arbeitet sie seit Herbst 2006 optisch auf. | 01.10.2006 | Foto: Sven Hoyer
Der Preß'-Kurier Heft 95 (April / Mai 2007)

Mügelner Schmalspurbahn / Döllnitzbahn

Am 20. März übernahm der Förderverein „Wilder Robert“ e.V. die Anteile der Deutschen Regional-Eisenbahn (DRE) an der Döllnitzbahn GmbH. Neuer Geschäftsführer der Döllnitzbahn GmbH ist Lutz Haschke, der weiterhin auch als zweiter Vorsitzender des Fördervereines „Wilder Robert“ tätig ist. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 90 (Juni / Juli 2006)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V.

Bis zur letzten Minute wurde an der Strecke nach Glossen gearbeitet, so daß am 21. April der erste Zug seit 34 Jahren (bestehend aus 99 561 und 99 516 sowie fünf Reisezugwagen) nach Glossen fahren konnte. Viele geladene Gäste benutzten den Eröffnungszug, um die feierliche Einweihung mitzuerleben. | weiter

Als Bauzuglok erreichte 199 032 (ex 199 008) u. a. mit dem Jöhstädter Schotterwagen 97-24-06 den wiederaufgebauten Bahnhof Glossen.
Als Bauzuglok erreichte 199 032 (ex 199 008) u. a. mit dem Jöhstädter Schotterwagen 97-24-06 den wiederaufgebauten Bahnhof Glossen. | 03.04.2006 | Foto: Niels Kunick
Der Preß'-Kurier Heft 89 (April / Mai 2006)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V. / Döllnitzbahn GmbH

Nachdem durch Vereinsmitglieder die Tiefenentwässerung im Bahnhofsgelände Glossen eingebaut wurde, begann eine Baufirma mit dem Aufbau des aus drei Gleisen bestehenden Bahnhofs Glossen. In der letzten Märzwoche wurde der Lückenschluß im Streckengleis nach Glossen vollzogen. | weiter

Vom 26. bis zum 30. Dezember 2005 pendelten die von 99 1561-2 bespannten Sonderzüge des Fördervereins „Wilder Robert“ e. V. zwischen Oschatz Süd und Kemmlitz. Dabei kann erstmals seit vielen Jahren auch der vom Verein aufgearbeitete Gepäckwagen 974-369 zum Einsatz.
Vom 26. bis zum 30. Dezember 2005 pendelten die von 99 1561-2 bespannten Sonderzüge des Fördervereins „Wilder Robert“ e. V. zwischen Oschatz Süd und Kemmlitz. Dabei kann erstmals seit vielen Jahren auch der vom Verein aufgearbeitete Gepäckwagen 974-369 zum Einsatz. | 30.12.2005 | Foto: Holger Drosdeck
Der Preß'-Kurier Heft 88 (Februar / März 2006)

Aktuelles von der Döllnitzbahn und vom Förderverein „Wilder Robert“

Nach Abschluß seiner betriebsfähigen Aufarbeitung kam der modernisierte vierachsige Gepäckwagen 974-369 („Reko II“ mit Tonnendach) zu den Fahrtagen vom 26. bis zum 30. Dezember 2005 erstmals wieder zwischen Oschatz Süd und Kemmlitz zum Einsatz. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 87 (Dezember 2005 / Januar 2006)

Förderverein „Wilder Robert“ Mügeln e. V.

Ende September wurden der GGwhEl 97-15-02 und der modernisierte Packwagen 974-369 („Reko II“, ex Einheitsbauweise) nach langwieriger Aufarbeitung wieder in Dienst genommen. Vor allem die Instandsetzung des vierachsigen gedeckten Güterwagens kam fast einem Neubau gleich. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 85 (August / September 2005)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V.

In Nebitzschen wird seit 18. Juli am Wiederaufbau der Strecke Nebitzschen – Glossen gearbeitet: An der Ausfahrt des Nebitzschener Bahnhofes entsteht eine neue Brücke über den Kemmlitzbach. Mit dem Beginn der Gleisbauarbeiten wird ab der 42. Kalenderwoche (beginnt am 17. Oktober) gerechnet. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 84 (Juni / Juli 2005)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V. / Döllnitzbahn GmbH

Die Hauptuntersuchung des modernisierten Einheitspackwagens 974-369 ist mittlerweile – bis auf die Lackierung – abgeschlossen. An dem vierachsigen gedeckten Güterwagen (GGw) 97-15-02 wurde die Bremsanlage komplettiert und der Fußboden neu angefertigt. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 83 (April / Mai 2005)

Förderverein „Wilder Robert“ e. V.

Der in den achtziger Jahren modernisierte Einheitspackwagen 974-369 wurde am 22. Januar auf seine aufgearbeiteten Preßrahmendrehgestelle gesetzt. Sobald das Wetter Arbeiten im Freien zuläßt, werden die Zug- und Stoßvorrichtung und die Bremsanlage montiert. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
196
Zur Eröffnung des fünften Bahnhofs der Museumsbahn wurden am 12. Januar 2024 die 2022 verunfallte I K Nr. 54 präsentiert und die „Oberschmiedeberger Erklärung“ unterzeichnet.
Zur Eröffnung des fünften Bahnhofs der Museumsbahn wurden am 12. Januar 2024 die 2022 verunfallte I K Nr. 54 präsentiert und die „Oberschmiedeberger Erklärung“ unterzeichnet. | 12.01.2024 | Foto: Joachim Schmidt

Preßnitztalbahn:

Oberschmiedeberger Erklärung“ dokumentiert Willen zur Trassensicherung bis Wolkenstein

Schmalspurbahnen in Österreich:

Interview mit ÖLGB- Präsident Albert Malli zu Aktivitäten zum Erhalt der Ybbstalbahn-Bergstrecke

Schmalspurig durch Europa:

Exkursion zu den Wald- und Wirtschaftsbahnen Ungarns – Teil 2 der Tour im Herbst 2023
zur aktuellen Ausgabe