Ausgabe: April / Mai 2014

Preßnitztalbahn:

Zum OsterDampf vier Tage mit den drei eigenen IV K unterwegs

Kommentiert:

Alternativen für die langfristige Erhaltung der Dampfloktechnik

Erzgebirgische Aussichtsbahn steht auf der Kippe:

DB will BSg verkaufen oder stillegen

Döllnitzbahn:

I K Nr. 54 setzt zu Ostern abgebrochenen Einsatz vom vergangenen Jahr fort

Redaktionsschluss: 06.04.2014

Kommentar

Eisenbahnstrecke (Annaberg-)Buchholz - Schwarzenberg (BSg)

Foto vom Brückenfest im Oktober 2010 nach Abschluss der umfangreichen Sanierungsarbeiten.
Foto vom Brückenfest im Oktober 2010 nach Abschluss der umfangreichen Sanierungsarbeiten. | 02.10.2010 | Foto: Jörg Müller

Geht nun in Markersbach an der Eisenbahnstrecke zwischen (Annaberg-)Buchholz und Schwarzenberg doch bald das Eisenbahnzeitalter zu Ende? | weiter

Preßnitztalbahn aktuell

Die Museumsbahn im Februar und März 2014

Großes Technikaufgebot mit Häcksler am Unimog und Bauzug am 15. März in der Nähe des Bahnübergangs der Straße nach Grumbach.
Großes Technikaufgebot mit Häcksler am Unimog und Bauzug am 15. März in der Nähe des Bahnübergangs der Straße nach Grumbach. | 15.03.2014 | Foto: Jörg Müller

Die Feststellungen zum Einstieg in diesen Überblick aus der vorangegangenen Ausgabe des PK könnten hier in gleicher Weise wiederholt werden. Der fast vollständige Ausfall einer dauerhaften Schneedecke über mehrere Tage oder gar Wochen wird vom Winter 2013/14 in Erinnerung bleiben. | weiter

Die I K Nr. 54 kann als Beispiel dienen, denn die Konstruktion eines großen Teils der Bauteile erfolgte in einem 3D-CAD-System, so dass Ersatzteile jederzeit maßgenau mit diesen Daten angefertigt werden könnten.
Die I K Nr. 54 kann als Beispiel dienen, denn die Konstruktion eines großen Teils der Bauteile erfolgte in einem 3D-CAD-System, so dass Ersatzteile jederzeit maßgenau mit diesen Daten angefertigt werden könnten. | 02.04.2011 | Foto: Jörg Müller
Kommentar

Protektionismus oder Vertrauen in die Ingenieurskunst – eine Frage der Perspektive für die Dampfloktechnik (in Sachsen)

Anlass für die folgenden Betrachtungen ist der Beitrag im „Dampfbahn-Magazin“1/2014 in dem über die Geschichte des Dampflokwerkes (DLW), die momentane Auslastung und Zukunftsperspektiven sowie in einem weiten Bogen von den Planungen der HSB über eine „Erlebniswelt Eisenbahn“ bis hin zu einer eigenen „sächsischen Werkstatt“ geschrieben wird. Wie sehen ernsthafte Alternativen aus? Der Versuch einer Blickfelderweiterung. | weiter

In Dresden-Zschertnitz fotografierte Fritz Hager am 3. Mai 1951 die Dresdner Verkehrsfreunde. Von links sind zu erkennen: Karl Zischang, der Straßenbahnfahrer, Martin Metz, Otto König, ein unbekannter Teilnehmer, Fritz Mielke, der Leipziger Klaus Adam sowie Rudolf Werner.
In Dresden-Zschertnitz fotografierte Fritz Hager am 3. Mai 1951 die Dresdner Verkehrsfreunde. Von links sind zu erkennen: Karl Zischang, der Straßenbahnfahrer, Martin Metz, Otto König, ein unbekannter Teilnehmer, Fritz Mielke, der Leipziger Klaus Adam sowie Rudolf Werner. | Foto: Wolfram Wagner
Verkehrs-Geschichte

Erinnerungen an die Dresdner Verkehrsfreunde in der schweren Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach dem Zweiten Weltkrieg, in einer Zeit voller Not, Hunger und Entbehrungen, fanden sich bereits um 1946/47 verschiedene Dresdner Verkehrsfreunde zusammen, um gemeinsam ihrem Hobby zu frönen. Bei ihren unregelmäßigen Treffen tauschten sie sich über die Neuigkeiten von Eisen- und Straßenbahnen sowie Bussen aus. | weiter

99 6101 mit einem Sonderzug des FKS zwischen Silberhütte und Straßberg am 2. Juni 2011
99 6101 mit einem Sonderzug des FKS zwischen Silberhütte und Straßberg am 2. Juni 2011 | 02.07.2011 | Foto: Klaus Gottschling
Fahrzeuge im Porträt

100 Jahre 99 6101 und 99 6102

Die beiden Dampflokomotiven, von denen hier die Rede ist, haben unter Lokpersonalen und Eisenbahnfreunden ganz spezielle Spitznamen. Lok 99 6101 ist der „Pfiffi“ (abgeleitet von „Pfiffikus“), Lok 99 6102 trägt den Kosenamen „Fiffi“. | weiter

Fahrzeuge im Porträt

50 Jahre Kleindiesellokomotiven 199 005 und 199 006

199 006 abgestellt am 2. März 2014 in Nordhausen Nord.
199 006 abgestellt am 2. März 2014 in Nordhausen Nord. | 02.03.2014 | Foto: Jürgen Steimecke

Der VEB Lokomotivbau „Karl-Marx“ Babelsberg (LKM) startete 1950 das erste Dieselloktypenprogramm der DDR. Auf dem Reißbrett entstanden die regelspurigen Loktypen N1 bis N4, von denen aber später tatsächlich nur die drei letzteren Typen gebaut wurden. | weiter

112 565 der PRESS führte am 27. Februar einen Sonderzug durch das Erzgebirge, hier in Aue.
112 565 der PRESS führte am 27. Februar einen Sonderzug durch das Erzgebirge, hier in Aue. | 27.02.2014 | Foto: Steffen Schmidt
VSE-Nachrichten

Meldungen vom VSE und vom Eisenbahnmuseum Schwarzenberg im Februar und März 2014

VSE-Jahreshauptversammlung … Am 22. Februar 2014 fand die Jahreshauptversammlung des VSE im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg statt. Von gegenwärtig 167 Vereinsmitgliedern waren 25 erschienen. Nach deren Begrüßung informierte der Versammlungsleiter Eckehardt Schwenzer vom Ableben des Ehrenmitgliedes Kurt Streit. In einer Schweigeminute gedachten alle Anwesenden des Verstorbenen. | weiter

Regelspur- und Museums-Nachrichten

Zur Zukunft der Strecke Annaberg-Buchholz – Schwarzenberg (BSg)

Der Sonderzug am 27. Februar zwischen Raschau und Markersbach
Der Sonderzug am 27. Februar zwischen Raschau und Markersbach | 27.02.2014 | Foto: Steffen Schmidt

Der anhaltend defizitäre Betrieb der Strecke Annaberg-Buchholz Süd – Schwarzenberg zwang die Erzgebirgsbahn, am 6. Februar 2014 die Strecke zur Abgabe auszuschreiben. | weiter

Schienentrabi im Oktober 2013 zu Besuch in Walthersdorf/Erzg.
Schienentrabi im Oktober 2013 zu Besuch in Walthersdorf/Erzg. | 06.10.2013 | Foto: Thomas Krauß
VSE-Nachrichten

Arbeitsgruppe Muldental

Der schneelose Winter gestattete den Mitgliedern der Arbeitsgruppe Muldental viele Außenarbeiten, die eigentlich erst für das Frühjahr vorgesehen waren. So schlossen sie die Vegetationspflege bis auf Restarbeiten bereits Anfang März ab. Am Aufbau des KL-Beiwagens stockten hingegen die weiteren Arbeiten, da die vier bestellten Eckteile noch nicht fertig sind. | weiter

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V. (Pollo-Verein)

Der frisch aufgeachste 970-851 am 22. März in Jöhstadt.
Der frisch aufgeachste 970-851 am 22. März in Jöhstadt. | 23.03.2014 | Foto: Sven Lieberenz

Für den originalen Prignitz-Sitzwagen 970-851 hat die Firma BMS in Ostritz in den vergangenen Monaten zwei Drehgestelle neu gebaut. Da bei einer abschließenden Kontrolle keinerlei Mängel feststellbar waren, erfolgte am 12. März die technische Abnahme der Nachbaudrehgestelle. | weiter

Veranstaltungsankündigung

14.-15. Juni 2014: Bahnhofsfest Putbus

Regelspur- und Museums-Nachrichten

Eisenbahnfreunde Chemnitztal e.V.

Ansicht auf den Haltepunkt Altmügeln.
Ansicht auf den Haltepunkt Altmügeln. | 25.02.2014 | Foto: Ingo Neidhardt
Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Döllnitzbahn

Bei der Döllnitzbahn konnte Dank einer Fördermittelzuweisung der Landesregierung in Dresden mit weiteren Instandsetzungsarbeiten an der Infrastruktur begonnen werden, wie hier im Bild mit der Gleiserneuerung im Bereich des Bahnhofes Altmügeln. | weiter

Der Kasten des Mansfeldwagens 0052 im Februar 2014 in Zwönitz.
Der Kasten des Mansfeldwagens 0052 im Februar 2014 in Zwönitz. | 14.02.2014 | Foto: Thomas Fischer
Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Mansfelder Bergwerksbahn e.V.

Bereits seit dem 15. November 2013 befindet sich der Wagenkasten des originalen Mansfeld-Personenwagens 0052 in Zwönitz bei der Tischlerei Hübner. Die Fachleute dieses Unternehmens setzen die in Blankenburg (Harz) beim „Brücke e.V.“ von Langzeitarbeitslosen begonnene Aufarbeitung des Wagenkastens fort. | weiter

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Sächsisches Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün e.V.

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Härtsfeldbahn

Um den Schutt zweier abgerissener Trennwände aus dem alten Vortragsraum des Feldbahnmuseums zu entfernen, verlegten die Feldbahner im März kurzerhand eine Baufeldbahn.
Um den Schutt zweier abgerissener Trennwände aus dem alten Vortragsraum des Feldbahnmuseums zu entfernen, verlegten die Feldbahner im März kurzerhand eine Baufeldbahn. | 30.03.2014 | Foto: Michael Lenk
Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Feldbahnmuseum Herrenleite

Nach Fertigstellung des neuen Vortragsraumes im ehemaligen Heizhaus des Mineralölwerkes Herrenleite konzentrierten sich die Arbeiten im Feldbahnmuseum in den vergangenen Wochen auf den nun möglichen Umbau des alten Vortragsraumes zum Lokdepot. Im Laufe dieses Jahres sollen hier zwei Gleise mit einer Nutzlänge von je 20 m entstehen. | weiter

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

IG Weißeritztalbahn e.V.

Köf 6001´´ und 970-534 am 22. März auf großer Fahrt im Zittauer Gebirge.
Köf 6001´´ und 970-534 am 22. März auf großer Fahrt im Zittauer Gebirge. | 22.03.2014 | Foto: Torsten Bartsch
Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Interessenverband der Zittauer Schmalspurbahnen e. V.

Nach kurzer Winterpause gingen die Arbeiten am 3.-Klasse Einheitswagen 970-454 weiter. So bauten die Vereinsmitglieder u. a. die für die Befestigung der Außenbleche nötigen Hölzer im Bereich neben und unter den Fenstern ein. Als nächstes soll die Verkleidung der Innenwände neu entstehen. Außerdem sind Arbeiten am Dach in Planung. | weiter

Lesen sie mehr in der gedruckten Ausgabe des Preß'-Kurier.

Veranstaltungsankündigung

14.-15. Juni 2014: Bahnhofsfest Putbus

Regelspur- und Museums-Nachrichten

Eisenbahnfreunde Chemnitztal e.V.

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Sächsisches Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün e.V.

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

Härtsfeldbahn

Schmalspur- und Museumsbahn-Nachrichten

IG Weißeritztalbahn e.V.