WCd-Linie

Nicht nur in Carlsfeld – siehe PK 181 – sondern auch am ehemaligen Bahnhof Wilkau-Haßlau fand in diesem Jahr erstmals seit langem wieder Gleisbau statt. Auf das ca. 150 m lange Gleisstück soll im nächsten Jahr voraussichtlich ein Traglastenwagen als Leihgabe aus Rittersgrün gestellt werden – und ggf. auch einmal die I K Nr. 54 zum Einsatz kommen.
Nicht nur in Carlsfeld – siehe PK 181 – sondern auch am ehemaligen Bahnhof Wilkau-Haßlau fand in diesem Jahr erstmals seit langem wieder Gleisbau statt. Auf das ca. 150 m lange Gleisstück soll im nächsten Jahr voraussichtlich ein Traglastenwagen als Leihgabe aus Rittersgrün gestellt werden – und ggf. auch einmal die I K Nr. 54 zum Einsatz kommen. | 31.10.2021 | Foto: Holm Pomper
Der Preß'-Kurier Heft 183 (Dezember 2021 / Januar 2022)

Wilkau-Haßlau - Gleisstück zur Erinnerung an WCd

Nicht nur in Carlsfeld – siehe PK 181 – sondern auch am ehemaligen Bahnhof Wilkau-Haßlau fand in diesem Jahr erstmals seit langem wieder Gleisbau statt. Auf das ca. 150 m lange Gleisstück soll im nächsten Jahr voraussichtlich ein Traglastenwagen als Leihgabe aus Rittersgrün gestellt werden – und ggf. auch einmal die I K Nr. 54 zum Einsatz kommen. | weiter

Cover Buch „Schmalspur-Album Sachsen Deutsche Reichsbahn 1945–1978 | Wilkau-Haßlau – Carlsfeld (ab Stützengrün)“
Cover Buch „Schmalspur-Album Sachsen Deutsche Reichsbahn 1945–1978 | Wilkau-Haßlau – Carlsfeld (ab Stützengrün)“ | Foto: Verlag SSB Medien Zittau
Der Preß'-Kurier Heft 176 (Oktober / November 2020)

Rezensiert: Schmalspur-Album Sachsen | 1945–1978 | Wilkau-Haßlau – Carlsfeld

In drei Bänden der „roten Reihe“ der Schmalspur-Alben Sachsen wird die erste und einst längste sächsische Schmalspurbahn von Wilkau-Haßlau nach Carlsfeld fotografisch bereist – im August dieses Jahres erschien nun der dritte Teil. Nachdem 2018 zunächst die ersten 6,5 km bis Kirchberg betrachtet wurden, ging es im 2019er Album bis zum kleinen Stützengrüner Viadukt am Streckenkilometer 24,5. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 169 (August / September 2019)

Rezensiert: Von Traglastern, Großfenstrigen und Packmeistern

Dass in der 10. Folge der WCd-Themen die Wagen im Vordergrund der Betrachtung stehen, verrät bereits das Titelbild. Und weil entgegen der ursprünglichen Planung das sorgfältig recherchierte Material den Umfang einer einzigen Broschüre schnell überstieg, nehmen uns die Autoren zunächst mit zur eingehenden Betrachtung der Reisezugwagen der ersten und einst längsten sächsischen Schmalspurbahn. | weiter

Spendenaufruf „Via Wilzschhaus“.
Spendenaufruf „Via Wilzschhaus“. | Foto: Sammlung Verein zur Förderung der Sächsischen Schmalspurbahnen e.V. / Stiftung Sächsiche Schmalspurbahnen
Der Preß'-Kurier Heft 116 (Oktober / November 2010)

Tourismusprojekt Schönheide/Carlsfeld

Am 28. und 29. August fand in der Wernesgrüner Brauerei das 1. Brückenfest statt. Ziel der Veranstaltung war einerseits, mit verschiedenen Diskussionsrunden der Bevölkerung das Projekt „Dampfbahn-Route Südwestsachsen“ bzw. „Tourismusprojekt Schönheide/Carlsfeld und Umgebung“ vorzustellen. | weiter

Bereits am 30. Juni 2009 konnte die I K Nr. 54 für einen Abend im Rahmen der Willkommens-Tour durch Sachsen vor der Wernesgrüner Brauerei begrüßt werden.
Bereits am 30. Juni 2009 konnte die I K Nr. 54 für einen Abend im Rahmen der Willkommens-Tour durch Sachsen vor der Wernesgrüner Brauerei begrüßt werden. | 30.06.2009 | Foto: Jörg Müller
Der Preß'-Kurier Heft 115 (August / September 2010)

Tourismusprojekt Schönheide/Carlsfeld

Die I K Nr. 54 vor der Kulisse der Wernesgrüner Brauerei. Dieses Motiv, das sinnbildlich für die Etappe 4 des geplanten Tourismusprojektes Schönheide/Carlsfeld und Umgebung steht, kann von den Eisenbahnfreunden zum 1. Brückenfest in Wernesgrün am 28./29. August in den Kamerasucher genommen werden. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 111 (Dezember 2009 / Januar 2010)

Rezensiert: Volldampf im harten Winter

Das Konzept geht auf – allein in diesem Jahrzehnt erschien schon ein halbes Dutzend Publikationen zur legendären Schmalspurstrecke Wilkau-Haßlau – Carlsfeld (WCd-Linie). Trotzdem bietet auch die neue Broschüre von Holger Drosdeck wiederum eine Vielzahl bisher unveröffentlichter Aufnahmen und textlich Neues. | weiter

Via Wilzschhaus – Informationsblatt der Arbeitsgruppe Koordinierung (Quelle: www.dampfbahn-route.de
Via Wilzschhaus – Informationsblatt der Arbeitsgruppe Koordinierung (Quelle: www.dampfbahn-route.de | Foto: Der Preß´-Kurier
Der Preß'-Kurier Heft 111 (Dezember 2009 / Januar 2010)

Tourismusprojekt Schönheide/Carlsfeld

Am 23. Juni 2009 wurde es erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt, regionale Medien berichteten in den folgenden Tagen und Wochen über diese Nachricht – in verschiedenen lokalen Veranstaltungen wurde das Vorhaben weiter erläutert – allein ein verständlicher Gesamtüberblick zum Projekt fehlt momentan. | weiter

Am 30. September 2009 ist die Einheitsdampflok 99 731 der SOEG aus Zittau beim FHWE im Bahnhof Schönheide Süd eingetroffen. Damit befindet sich zum ersten Mal in der Geschichte eine Lok der BR 99.73-76 („VII K-Altbau“) auf Gleisen der Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau - Carlsfeld (WCd-Linie).
Am 30. September 2009 ist die Einheitsdampflok 99 731 der SOEG aus Zittau beim FHWE im Bahnhof Schönheide Süd eingetroffen. Damit befindet sich zum ersten Mal in der Geschichte eine Lok der BR 99.73-76 („VII K-Altbau“) auf Gleisen der Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau - Carlsfeld (WCd-Linie). | 04.10.2009 | Foto: Frank Heilmann
Der Preß'-Kurier Heft 110 (Oktober / November 2009)

Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e.V.

Der FHWE hat für den „Wernesgrüner Schienen-Express“ (WEX) von der IG Hirzbergbahn e.V. am 12. Mai 2009 einen regelspurigen SKL 25 (Motordraisine 1; Glbm Brandenburg 1981, ex 25.1.4074) als Leihgabe übernommen. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 97 (August / September 2007)

Rezensiert: Die Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau – Carlsfeld

Zur ersten, längsten und steilsten sächsischen Schmalspurbahn gibt es jetzt das dickste, bildreichste und tollste Buch. So wirbt einer der Hauptautoren im Spaß für die neue Monographie über die WCd-Linie. | weiter

Die wiederaufgebauten Teile des Schmalspurbereiches der Bahnhofs Schönheide Süd werden am 22. Juni 2007 feierlich eröffnet.
Die wiederaufgebauten Teile des Schmalspurbereiches der Bahnhofs Schönheide Süd werden am 22. Juni 2007 feierlich eröffnet. | 22.06.2007 | Foto: Günter Meyer
Der Preß'-Kurier Heft 97 (August / September 2007)

Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e. V. (FHWE)

Am Freitag, dem 22. Juni 2007, wurde der in den Wochen zuvor wiederaufgebaute Schmalspurteil des Bahnhofes Schönheide Süd feierlich eingeweiht. Gleichzeitig jährte sich an diesem Tag die Eröffnung des Streckenabschnittes Wilzschhaus (später Schönheide Süd) – Carlsfeld zum 110. Mal. | weiter

Seit Mai 2007 besitzt der Bahnhof Schönheide Süd wieder eine Rollwagengrube. Derartige Aufnahmen wie die mit 99 585 vom Juni 1976 werden hier in Zukunft also wieder möglich sein.
Seit Mai 2007 besitzt der Bahnhof Schönheide Süd wieder eine Rollwagengrube. Derartige Aufnahmen wie die mit 99 585 vom Juni 1976 werden hier in Zukunft also wieder möglich sein. | Foto: Karl Wolf
Der Preß'-Kurier Heft 96 (Juni / Juli 2007)

Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e. V., Schönheide Süd

Am 16. April 2007 begann der Wiederaufbau eines Großteils der Schmalspurgleise im Bahnhof Schönheide Süd (Wilzschhaus). Bereits im Vorfeld waren die Vermessungsarbeiten und das Abstecken der Gleisverläufe erledigt worden. | weiter

In den letzten Wochen machte der Umbau des regelspurigen SKL des FHWE für die Personenbeförderung weitere Fortschritte. Die Bordwände sind inzwischen montiert.
In den letzten Wochen machte der Umbau des regelspurigen SKL des FHWE für die Personenbeförderung weitere Fortschritte. Die Bordwände sind inzwischen montiert. | Foto: Marco Drosdeck
Der Preß'-Kurier Heft 95 (April / Mai 2007)

Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e.V., Schönheide Süd

Nach dem zeitlich und verwaltungstechnisch sehr aufwendigen Ausschreibungs- u. Auftragsvergabeverfahren beginnt nun am 16. April 2007 der Wiederaufbau der Schmalspurgleise im Bahnhof Schönheide Süd. Die beauftragte, in Oelsnitz (Erzgebirge) ansässige sächsische Niederlassung der Baufirma Leonhardt Weiss GmbH & Co. KG hat zum Verlegen der Gleise dann rund zwei Monate Zeit. | weiter

Über den Winter 2005/06 fertigte eine Tischlerei für das Empfangsgebäude Schönheide Süd in Schönheide die Türen und Fenster neu an – selbstverständlich streng nach historischem Vorbild.
Über den Winter 2005/06 fertigte eine Tischlerei für das Empfangsgebäude Schönheide Süd in Schönheide die Türen und Fenster neu an – selbstverständlich streng nach historischem Vorbild. | 30.01.2006 | Foto: Marco Drosdeck
Der Preß'-Kurier Heft 90 (Juni / Juli 2006)

Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen e.V. (FHWE)

Seit Ende Mai 2006 geht die Sanierung des Empfangsgebäudes in Schönheide Süd weiter. Nachdem im Vorjahr die Außensanierung des Hauses weitgehend abgeschlossen werden konnte, finden jetzt die Innenarbeiten statt. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
195
Mit diesem Foto vom 21. September 2023 sei noch einmal der im vorigen PK vorgestellte Gasteinsatz
des Triebwagens T1 der Borkumer Kleinbahn im September/Oktober beim Molli gewürdigt.
Mit diesem Foto vom 21. September 2023 sei noch einmal der im vorigen PK vorgestellte Gasteinsatz des Triebwagens T1 der Borkumer Kleinbahn im September/Oktober beim Molli gewürdigt. | 21.09.2023 | Foto: Jan Methling

IG Preßnitztalbahn e. V.:

Neue Spendenaktion „Bahnhof Jöhstadt BLOCKfrei“ gestartet – Abrisspaten gesucht

Wolkenstein – Jöhstadt:

Ankündigung Gedenkveranstaltung 13./14. Januar 2024 zum Ende des Zugverkehrs bis Jöhstadt 1984

Schmalspurig durch Europa:

Auf Fototour zu den Schmalspurbahnen Ungarns im Herbst 2023 – Teil 1
zur aktuellen Ausgabe