Feuer. Wasser. Kohle.

Gegen 16.30 Uhr am Sonnabend des zweiten Arbeitseinsatzwochenendes waren die Arbeiten bereits fertiggestellt.
Gegen 16.30 Uhr am Sonnabend des zweiten Arbeitseinsatzwochenendes waren die Arbeiten bereits fertiggestellt. | 13.04.2024 | Foto: Gerald Seifert
Preßnitztalbahn (13.04.2024)

Zweites Arbeitseinsatzwochenende zur Erneuerung der Lokwasserversorgungsleitung: Nach einem Tag fertig!

Dank guter Vorbereitung und abgeschlossener Rohrverlegung während der Woche konnten die Vereinsmitglieder bereits an einem Arbeittag alle Gräben wieder schließen, die Haufen beseitigen und das Gleis vor Stand 1 wieder montieren. Danke an alle Mitwirkenden. | weiter

Die Schubkarrenflotte steht bereit, um den Aushub aus dem Rohrleitungsgraben wegzubringen
Die Schubkarrenflotte steht bereit, um den Aushub aus dem Rohrleitungsgraben wegzubringen | 06.04.2024 | Foto: Jörg Müller
Preßnitztalbahn (07.04.2024)

Erster Arbeitseinsatz zur Erneuerung der Lokwasserversorgungsleitung absolviert

Zwei Tage intensiver Arbeit von 15 Vereinsmitgliedern haben am ersten Einsatzwochenende zur Erneuerung der Lokwasserversorgungsleitungen vor dem Lokschuppen die vor 32 Jahren eingebaute alte geflanschte Stahlrohrleitung wieder ans Tageslicht gebracht. | weiter

Der Blick von der Straße am Wohnblock in Richtung des Kohleschuppens zeigt gut den gewonnen Fahrstreifen
Der Blick von der Straße am Wohnblock in Richtung des Kohleschuppens zeigt gut den gewonnen Fahrstreifen | 22.11.2022
Preßnitztalbahn (22.11.2022)

Bauarbeiten zur Befestigung Hangentwässerungsgraben in Jöhstadt abgeschlossen

Ein wichtiger Baustein zum 4. Bauabschnitt für das Vorhaben „Neuer Bahnhof Jöhstadt“ konnte jetzt abgeschlossen werden. Der hangseitige Entwässerungsgraben zwischen Kohlebansen und Kohleschuppen (Werkstatt) ist in den letzten Wochen befestigt worden. | weiter

Direkt am Kohleschuppen wurde mit dem Grabenaushub begonnen.
Direkt am Kohleschuppen wurde mit dem Grabenaushub begonnen. | 30.09.2022 | Foto: Thomas Poth
Preßnitztalbahn (30.09.2022)

Hangentwässerungsgraben am Bahnhof Jöhstadt soll befestigt werden

In den vergangenen Tagen begannen im Gelände zwischen Kohlebansen und Kohleschuppen, in dem zuletzt die Leitung für die Wasserversorgung der Hochbehälter im Lokschuppen verlegt wurden, die Arbeiten zur Befestigung des hangseitigen Entwässerungsgrabens. | weiter

Am 15. Juni 1991 bot sich André Marks dieser Anblick auf den vom 4. Bauabschnitt betroffenen Geländebereich. Im Vordergrund ist die Klärgrube des Wohnblockes zu sehen, die nach der Errichtung der zentralen Kläranlage von Jöhstadt 1998 entbehrlich wurde.
Am 15. Juni 1991 bot sich André Marks dieser Anblick auf den vom 4. Bauabschnitt betroffenen Geländebereich. Im Vordergrund ist die Klärgrube des Wohnblockes zu sehen, die nach der Errichtung der zentralen Kläranlage von Jöhstadt 1998 entbehrlich wurde. | 15.06.1991
Der Preß'-Kurier Heft 184 (Februar / März 2022)

„Neuer Bahnhof Jöhstadt“ Teil 4: „Feuer. Wasser. Kohle.“

Auch wenn der vierte Bauabschnitt des Vorhabens „Neuer Bahnhof Jöhstadt“ sich vorrangig auf den Abschnitt des bestehenden Bahnhofes zwischen der Giebelseite des Wohnblockes und dem Lokschuppen konzentriert und hierbei die Lokbehandlungsanlagen im Fokus stehen, muss dieser Abschnitt natürlich in den künftigen Gesamtlageplan passen. | weiter

Ansicht vom Bereich vor dem Lokschuppen, der mit Hilfe dieser Spendenaktion in Arbeit genommen wird.
Ansicht vom Bereich vor dem Lokschuppen, der mit Hilfe dieser Spendenaktion in Arbeit genommen wird. | 23.12.2019 | Foto: Jörg Müller
Preßnitztalbahn

Neuer Bahnhof Jöhstadt: Feuer. Wasser. Kohle. (2022 - 2023)

Vor dem Wiederaufbau des Bahnhofes Jöhstadt steht die Gestaltung der Lokbehandlungsanlagen am Lokschuppen, die Vorbereitung und Herstellung der Versorgungsleitungen sowie der neuen Bekohlungsanlage einschließlich der Anpassung der Gleisanlage für den finalen Gleisplan im Mittelpunkt. | weiter

Lageplan des nördlichen Teils des Bahnhofs Jöhstadt: Bestandsplan der Gleise vor dem Lokschuppen mit Kennzeichnung des Betrachtungsumfanges für diesen Bauabschnitt.
Lageplan des nördlichen Teils des Bahnhofs Jöhstadt: Bestandsplan der Gleise vor dem Lokschuppen mit Kennzeichnung des Betrachtungsumfanges für diesen Bauabschnitt. | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.
Der Preß'-Kurier Heft 183 (Dezember 2021 / Januar 2022)

„Neuer Bahnhof Jöhstadt“

Nach Abstimmung der Ziele für den vierten Bauabschnitt für das Vorhaben „Neuer Bahnhof Jöhstadt“ durch den Vorstand im November 2021 startet der Verein nun die Spendenaktion mit dem Titel „Feuer. Wasser. Kohle.“ | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
197
Zum 125. Jubiläum der Harzquer- und Brockenbahn führten die Dampfloks 99 6001 und 99 222 am 27. März 2024 die in Drei Annen Hohne vereinigten Sonderzüge aus Wernigerode und Nordhausen gemeinsam zum Brocken, hier bei der Ausfahrt Drei Annen Hohne.
Zum 125. Jubiläum der Harzquer- und Brockenbahn führten die Dampfloks 99 6001 und 99 222 am 27. März 2024 die in Drei Annen Hohne vereinigten Sonderzüge aus Wernigerode und Nordhausen gemeinsam zum Brocken, hier bei der Ausfahrt Drei Annen Hohne. | 27.03.2024 | Foto: Dirk Bahnsen

Sächsische I K Nr. 54:

Erfolgreiche Rückkehr der im September 2022 verunfallten Lok in den Betriebsdienst

Schmalspurig durch Europa:

Dritter und letzter Teil der Exkursion zu den Wald- und Wirtschaftsbahnen Ungarns im Herbst 2023

Jubiläum im Harz:

125 Jahre Harzquer- und Brockenbahn und weitere Neuigkeiten von den HSB
zur aktuellen Ausgabe