Chemnitz - Adorf (CA)

Erster Sonderzug von Zwickau über Chemnitz nach Cranzahl auf der „neuen CA“ am 30. Januar 2022 bei Kilometer 23,746 (EÜ Meinersdorfer Straße) am ehemaligen „Abzweig“ der Schmalspurstrecke Schönfeld-Wiesa – Meinersdorf. Zuglok ist die Diesellok 112 585-7 der PRESS.
Erster Sonderzug von Zwickau über Chemnitz nach Cranzahl auf der „neuen CA“ am 30. Januar 2022 bei Kilometer 23,746 (EÜ Meinersdorfer Straße) am ehemaligen „Abzweig“ der Schmalspurstrecke Schönfeld-Wiesa – Meinersdorf. Zuglok ist die Diesellok 112 585-7 der PRESS. | 30.01.2022 | Foto: Torsten Hahn
Der Preß'-Kurier Heft 184 (Februar / März 2022)

Stufe 2 des Chemnitzer Modells in Betrieb

Am Wochenende 29./30. Januar 2022 fand die um einen Tag vorgezogene öffentliche Inbetriebnahme der als Stufe 2 des Chemnitzer Modells bezeichneten Strecke Chemnitz – Aue statt. Coronabedingt gab es keine größere Feierlichkeiten. | weiter

Das in Restaurierung befindliche Stationsgebäude des Haltepunktes Gunzen im Zustand vom 8. November 2020. Bei der Lackierung standen Denkmalschützer und Eisenbahnexperten beratend zur Seite. Neben dem Gebäude würden die Eisenbahnfreunde gern noch einen Wagenkasten aufstellen.
Das in Restaurierung befindliche Stationsgebäude des Haltepunktes Gunzen im Zustand vom 8. November 2020. Bei der Lackierung standen Denkmalschützer und Eisenbahnexperten beratend zur Seite. Neben dem Gebäude würden die Eisenbahnfreunde gern noch einen Wagenkasten aufstellen. | 08.11.2020 | Foto: Christoph Kopp
Der Preß'-Kurier Heft 177 (Dezember 2020 / Januar 2021)

„Musikwinkelbahn Adorf – Zwotental“ / OVEB

Der knapp 13 km lange Abschnitt Zwotental – Adorf (Vogtl) der nicht mehr vollständig vorhandenen regelspurigen Strecke Chemnitz – Aue – Adorf wird seit diesem Jahr vom Förderverein Obervogtländische Eisenbahn e. V. (OVEB) als „Musikwinkelbahn Adorf – Zwotental“ vermarktet. | weiter

Cover Buch „Die Eisenbahnstrecke Aue – Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd – Carlsfeld“
Cover Buch „Die Eisenbahnstrecke Aue – Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd – Carlsfeld“ | 14.12.2020
Der Preß'-Kurier Heft 177 (Dezember 2020 / Januar 2021)

Rezensiert: Die Eisenbahnstrecke Aue – Adorf und die schmalspurige Wilzschtalbahn Schönheide Süd – Carlsfeld

Ein Buch einschließlich bereits vor 17 Jahren gedruckter Kapitel war bisher keinem Redaktionsmitglied bekannt! Auf stolze 432 Seiten ist dieser 2003 erstmals veröffentlichte Titel angewachsen – doch was von dem darauf Abgedruckten ist wirklich neu? Im Vorwort schildert Holger Drosdeck, warum es sich bei den Seiten 17 bis 192 um bereits in den Jahren 2003 bzw. 2009 gedruckte Seiten handelt, die damals nicht gebunden worden sind. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 157 (August / September 2017)

Förderverein Obervogtländische Eisenbahn e. V. Zwotental–Markneukir.–Adorf (Vogtl)

Am 1. Juli 2017 konstituierte sich der „Förderverein Obervogtländische Eisenbahn e. V. Zwotental–Markneukirchen–Adorf (Vogtl)“ in Schöneck. Bei dieser Vereinsgründung traten 19 Eisenbahnfreunde dem Zusammenschluss bei. Sitz des Vereins ist der Schönecker Ortsteil Gunzen. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 156 (Juni / Juli 2017)

Abschnitt Zwotental – Adorf (Vogtl) der ehemaligen CA-Linie (Chemnitz – Adorf)

Nach Fertigstellung des Teilstückes Aue – Schöneck (Vogtl) im September 1875 gingen am 15. November 1875 die beiden fehlenden Streckenteile Chemnitz – Aue sowie Schöneck (Vogtl) – Adorf (Vogtl) der privat errichteten regelspurigen Chemnitz-Aue-Adorfer Eisenbahn (CAA) in Betrieb. | weiter

Im April 2017 führte auch die IG Preßnitztalbahn e.V. ihren Vereinsausflug mit einem Sonderzug auf den Gleisen der stilllegungsgefährdeten Eisenbahnstrecke, am Haltepunkt Gunzen gab es auch einen Fotohalt.
Im April 2017 führte auch die IG Preßnitztalbahn e.V. ihren Vereinsausflug mit einem Sonderzug auf den Gleisen der stilllegungsgefährdeten Eisenbahnstrecke, am Haltepunkt Gunzen gab es auch einen Fotohalt. | 22.04.2017 | Foto: Jörg Müller
Der Preß'-Kurier Heft 156 (Juni / Juli 2017)

Gunzen

Im April 2017 führte auch die IG Preßnitztalbahn e.V. ihren Vereinsausflug mit einem Sonderzug auf den Gleisen der stilllegungsgefährdeten Eisenbahnstrecke, am Haltepunkt Gunzen gab es auch einen Fotohalt. | weiter

Cover Buch: Asch – Roßbach – Adorf | Lokalbahn im Dreiländereck Böhmen/Sachsen/Bayern
Cover Buch: Asch – Roßbach – Adorf | Lokalbahn im Dreiländereck Böhmen/Sachsen/Bayern | 07.12.2014 | Foto: Edition Bohemica Verlag
Der Preß'-Kurier Heft 141 (Dezember 2014 / Januar 2015)

Rezensiert: Asch – Roßbach – Adorf | Lokalbahn im Dreiländereck Böhmen/Sachsen/Bayern

Langjährige PK-Leser werden sich unter Umständen noch daran erinnern: Im Jahr 2000 veröffentlichten Andreas Petrak und André Marks z. B. im PK 52 erste Berichte über die einst grenzüberschreitende Regelspurstrecke vom böhmischen Asch über Roßbach in Böhmen nach Adorf im Vogtland. Damals beschlossen die beiden Autoren, über diese Linie gemeinsam ein Buchmanuskript zu verfassen. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 135 (Dezember 2013 / Januar 2014)

Rezensiert: Historische Impressionen von der Eisenbahnstrecke Aue – Adorf

Den Abschnitt Aue – Adorf der sächsischen CA-Linie bezeichnet der FHWE als seine „regelspurige Hausstrecke“. Auch wenn der Verein langfristig „lediglich“ zwischen Muldenberg und Schönheide Ost einen touristischen Verkehr anstrebt, so blickt Haus- und Hof-Publizist Holger Drosdeck natürlich ebenfalls aufmerksam auf die Geschichte und Gegenwart des Abschnittes Muldenberg – Adorf. | weiter

Am unteren Bahnhof von Eibenstock steht 94 2080 am 25. Januar 1975 mit ihrer Reko-Wagen-Garnitur für die Bergfahrt bereit.
Am unteren Bahnhof von Eibenstock steht 94 2080 am 25. Januar 1975 mit ihrer Reko-Wagen-Garnitur für die Bergfahrt bereit. | 25.01.1975 | Foto: Eckhardt Ebert
Der Preß'-Kurier Heft 86 (Oktober / November 2005)

100 Jahre Steilstrecke Eibenstock

Mit der Eröffnung der Eisenbahnstrecke von Chemnitz über Aue nach Adorf im November 1875 hatte die Stadt Eibenstock endlich einen Bahnhof erhalten. Dieser befand sich im Tal der Zwickauer Mulde, 3,5 km von der Stadt entfernt, die 130 Meter höher an den Hängen des Erzgebirges lag. | weiter

Cover Buch „Auf den Spuren der alten Westsachsenmagistrale: Die Eisenbahnstrecke Chemnitz - Aue - Adorf „
Cover Buch „Auf den Spuren der alten Westsachsenmagistrale: Die Eisenbahnstrecke Chemnitz - Aue - Adorf „ | Foto: Bildverlag Böttger, Witzschdorf
Der Preß'-Kurier Heft 81 (Dezember 2004 / Januar 2005)

Rezensiert: Auf den Spuren der alten Westsachsenmagistrale: Die Eisenbahnstrecke Chemnitz - Aue - Adorf

Beim Bildverlag Thomas Böttger erschien vor einigen Wochen ein Gesamtwerk zur als CA-Linie bezeichneten ehemaligen Strecke Chemnitz -Aue - Adorf, die 1975 durch den Bau der Eibenstocker Trinkwassertalsperre unterbrochen wurde und heute nur noch zwischen Chemnitz und Aue sowie zwischen Muldenberg und Adorf betrieben wird. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
196
Zur Eröffnung des fünften Bahnhofs der Museumsbahn wurden am 12. Januar 2024 die 2022 verunfallte I K Nr. 54 präsentiert und die „Oberschmiedeberger Erklärung“ unterzeichnet.
Zur Eröffnung des fünften Bahnhofs der Museumsbahn wurden am 12. Januar 2024 die 2022 verunfallte I K Nr. 54 präsentiert und die „Oberschmiedeberger Erklärung“ unterzeichnet. | 12.01.2024 | Foto: Joachim Schmidt

Preßnitztalbahn:

Oberschmiedeberger Erklärung“ dokumentiert Willen zur Trassensicherung bis Wolkenstein

Schmalspurbahnen in Österreich:

Interview mit ÖLGB- Präsident Albert Malli zu Aktivitäten zum Erhalt der Ybbstalbahn-Bergstrecke

Schmalspurig durch Europa:

Exkursion zu den Wald- und Wirtschaftsbahnen Ungarns – Teil 2 der Tour im Herbst 2023
zur aktuellen Ausgabe