Rumänien

Bereits ab 2015 führte die rumänische Vereinigung APM auf der „Wusch“ gelegentliche Sonderfahrten ab Harbachsdorf (Cornățel) durch. Zum Einsatz kamen dabei meist geliehene Dampfloks, so im September 2020 die Lok 764.431, die lange beim „Rasenden Roland“ in Putbus abgestellt war.
Bereits ab 2015 führte die rumänische Vereinigung APM auf der „Wusch“ gelegentliche Sonderfahrten ab Harbachsdorf (Cornățel) durch. Zum Einsatz kamen dabei meist geliehene Dampfloks, so im September 2020 die Lok 764.431, die lange beim „Rasenden Roland“ in Putbus abgestellt war. | 13.09.2020 | Foto: Radu Tompa
Der Preß'-Kurier Heft 180 (Juni / Juli 2021)

Neues aus dem Land der Siebenbürger Sachsen

Erste regelmäßige Fahrten auf der „Wusch“ seit 20 Jahren … Auf einen 7 km langen Abschnitt der ca. 60 km langen Schmalspurbahn Hermannstadt – Agnetheln (Sibiu – Agnita) ist Betrieb zurückgekehrt. | weiter

Der von der Dampflok 764-431 geführte Mittagszug der Mocănița Huțulca Moldovița hat am 28. April 2019 den neuen Endpunkt dieser rumänischen Touristenbahn in Argel erreicht. Rechts steht der ehemalige ÖBB-Güterschuppen aus Kammer-Schörfling als neues Betriebsgebäude.
Der von der Dampflok 764-431 geführte Mittagszug der Mocănița Huțulca Moldovița hat am 28. April 2019 den neuen Endpunkt dieser rumänischen Touristenbahn in Argel erreicht. Rechts steht der ehemalige ÖBB-Güterschuppen aus Kammer-Schörfling als neues Betriebsgebäude. | 28.04.2019 | Foto: Ralf Kirion
Der Preß'-Kurier Heft 171 (Dezember 2019 / Januar 2020)

Neues von der Touristenbahn Moldoviţa, Rumänien

Seit dem im PK 166 veröffentlichten Bericht über die Touristenbahn Moldoviţa hat sich wieder Einiges bei dieser Schmalspurbahn im Nordosten Rumäniens getan. Das Jahr 2018 schloss die „Mocăniţa Huţulca Moldoviţa“ erstmals mit mehr als 51 000 Fahrgästen ab. | weiter

Buchcover „Kleinbahn im Karpatenbogen“
Buchcover „Kleinbahn im Karpatenbogen“ | 11.04.2019 | Foto: Verlag Railway-Media Group, Wien
Der Preß'-Kurier Heft 167 (April / Mai 2019)

Rezensiert: Kleinbahn im Karpatenbogen: Schäßburg – Agnetheln – Hermannstadt

Diese Schmalspurbahn hat viele Namen: Die einheimischen Siebenbürger Sachsen nennen sie die „Wusch“, seit ihrer Betriebseinstellung und insbesondere dem Bemühen um die Reaktivierung wird sie Harbachtalbahn genannt. Einst war sie fast 122 km lang – heute sind davon sieben wieder befahrbar. | weiter

Der voll besetzte Mittagszug der Touristenbahn Moldoviţa hat am 29. April 2018 den Endpunkt Argel mit neun Wagen fast erreicht. Hinter der Lok 764-431 hängt der Personenwagen B49 (ex Waldenburgerbahn aus der Schweiz, siehe PK 165), gefolgt von Wagen aus Ungarn, Westdeutschland, Österreich und Rumänien. Die Dampflok stand übrigens von 2005 bis 2014 in Putbus auf Rügen abgestellt.
Der voll besetzte Mittagszug der Touristenbahn Moldoviţa hat am 29. April 2018 den Endpunkt Argel mit neun Wagen fast erreicht. Hinter der Lok 764-431 hängt der Personenwagen B49 (ex Waldenburgerbahn aus der Schweiz, siehe PK 165), gefolgt von Wagen aus Ungarn, Westdeutschland, Österreich und Rumänien. Die Dampflok stand übrigens von 2005 bis 2014 in Putbus auf Rügen abgestellt. | 29.04.2018 | Foto: Ralf Kirion
Der Preß'-Kurier Heft 166 (Februar / März 2019)

Von der Waldbahn zur Touristenbahn Moldoviţa

Die Waldbahnen Rumäniens verfügten Ende der 1980er Jahre noch über eine Streckenlänge von insgesamt rund 1000 km. Die Spurweite der fast ausnahmslos dampfbetriebenen Bahnen betrug meist 760 mm. Doch in den vergangenen fast 30 Jahren hat sich auch in Rumänien bei den Eisenbahnen viel verändert. | weiter

Einer der Fotozüge für deutsche Waldbahnfreunde, hier am 24. September auf der Wassertalbahn zwischen den Stationen Novat und Valea Scradei, in dessen Ortslage diese Aufnahme entstand.
Einer der Fotozüge für deutsche Waldbahnfreunde, hier am 24. September auf der Wassertalbahn zwischen den Stationen Novat und Valea Scradei, in dessen Ortslage diese Aufnahme entstand. | 24.09.2014 | Foto: Thomas Krauß
Der Preß'-Kurier Heft 141 (Dezember 2014 / Januar 2015)

Fototour zu den rumänischen Waldbahnen (… bzw. dem, was davon übriggeblieben ist) | Kommentar

Wie schon im Jahr 2012 machte sich im September dieses Jahres eine kleine Gruppe deutscher Eisenbahnfreunde in Richtung Rumänien auf, um die letzten verbliebenen Waldbahnen im Bild festzuhalten. | weiter

Im Depot in Deprecen stellen sich am 16. September Dampflok 394.023 und Diesellok Mk48.2009 den Fotografen.
Im Depot in Deprecen stellen sich am 16. September Dampflok 394.023 und Diesellok Mk48.2009 den Fotografen. | 16.09.2012 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 129 (Dezember 2012 / Januar 2013)

Schmalspurreise nach Südosteuropa

Reise zur Schmalspurbahn „Zsuszi“ in Debrecen (Ungarn) und zur Wassertalbahn von Viseu de Sus (Rumänien) Nach der Reise ins Wassertal im Mai 2010 (siehe PK 116/117) war es im September 2012 wieder soweit… | weiter

21 Jahre später hat sich hier die Landschaft dramatisch verändert, das Bahnhofsgebäude ist abgerissen, der Wald geschlagen und das Ladegleis ist wegen eines Hochwasserschadens nicht mehr benutzbar. 764.408R passiert den ehemaligen Bahnhof Macirlau.
21 Jahre später hat sich hier die Landschaft dramatisch verändert, das Bahnhofsgebäude ist abgerissen, der Wald geschlagen und das Ladegleis ist wegen eines Hochwasserschadens nicht mehr benutzbar. 764.408R passiert den ehemaligen Bahnhof Macirlau. | 03.05.2010 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 117 (Dezember 2010 / Januar 2011)

Die Wassertalbahn (Teil 2)

Für den planmäßigen Betrieb stehen auf der Wassertalbahn drei Diesellokomotiven vom Typ L45H zur Verfügung, 0032 in blau lackiert und 0015 und 0036 in rot. Unterstützt werden diese von drei kleineren Lokomotiven des Types L18H, auch der als „Automotor“ bezeichnete Triebwagen darf noch leere Drehschemel in die Berge schleppen. Für schnelle Einsätze sind einige auf 760 mm umgespurte „FORD Transit“ im Einsatz. | weiter

Am 16. Juli 2010 gab es erstmals ein klassisches Konzert in den rumänischen Waldkarpaten für Gäste des Sonderzuges der Wassertalbahn.
Am 16. Juli 2010 gab es erstmals ein klassisches Konzert in den rumänischen Waldkarpaten für Gäste des Sonderzuges der Wassertalbahn. | 16.07.2010 | Foto: Armin-Peter Heinze
Der Preß'-Kurier Heft 116 (Oktober / November 2010)

Wassertalbahn

Am 16. Juli 2010 gab es erstmals ein klassisches Konzert in den rumänischen Waldkarpaten für Gäste des Sonderzuges der Wassertalbahn. | weiter

Diesellok 87-0032 befördert am 3. Mai 2010 den Produktionszug Nummer 1 talwärts bei Botizu.
Diesellok 87-0032 befördert am 3. Mai 2010 den Produktionszug Nummer 1 talwärts bei Botizu. | 03.05.2010 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 116 (Oktober / November 2010)

Die Wassertalbahn (Teil 1)

Die Wassertalbahn gehört zu den jüngeren Waldeisenbahnen. Das Gebiet der Maramures im Nordwesten Rumäniens war erst im Ergebnis des ersten Weltkrieges (Vertrag von Trianon) von Ungarn an Rumänien übergegangen. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 110 (Oktober / November 2009)

Sächsischer GGw in Rumänien

Im PK 68 (5/2002) wurde über die Abgabe des seit Anfang der siebziger Jahre in Steinbach privat genutzten Kastens des vierachsigen GGw 97-13-25 berichtet. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 103 (August / September 2008)

Verein Hilfe für die Wassertalbahn/Rumänien

Mit Dampfloks wird dennoch sehr regelmäßig auf der Strecke gefahren, da durch den Schweizer Verein „Hilfe für die Wassertalbahn“ ein touristischer Verkehr organisiert wird. Im Sommerhalbjahr verkehrt Montag bis Freitag ein Zug mit Dampfloks für Touristen und Eisenbahnfreunde | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
195
Mit diesem Foto vom 21. September 2023 sei noch einmal der im vorigen PK vorgestellte Gasteinsatz
des Triebwagens T1 der Borkumer Kleinbahn im September/Oktober beim Molli gewürdigt.
Mit diesem Foto vom 21. September 2023 sei noch einmal der im vorigen PK vorgestellte Gasteinsatz des Triebwagens T1 der Borkumer Kleinbahn im September/Oktober beim Molli gewürdigt. | 21.09.2023 | Foto: Jan Methling

IG Preßnitztalbahn e. V.:

Neue Spendenaktion „Bahnhof Jöhstadt BLOCKfrei“ gestartet – Abrisspaten gesucht

Wolkenstein – Jöhstadt:

Ankündigung Gedenkveranstaltung 13./14. Januar 2024 zum Ende des Zugverkehrs bis Jöhstadt 1984

Schmalspurig durch Europa:

Auf Fototour zu den Schmalspurbahnen Ungarns im Herbst 2023 – Teil 1
zur aktuellen Ausgabe