Feldabahn

Buchcover „Die Geschichte der Feldabahn 1880–1997, Alte Feldbahn 1880-1934, Vollspurige Feldabahn 1934–1997“
Buchcover „Die Geschichte der Feldabahn 1880–1997, Alte Feldbahn 1880-1934, Vollspurige Feldabahn 1934–1997“ | 15.10.2017 | Foto: Verlag Rockstuhl
Der Preß'-Kurier Heft 158 (Oktober / November 2017)

Rezensiert: Die Geschichte der Feldabahn

Auf dem Gebiet von Mitteldeutschland ging in den Jahren 1879/80 die Feldabahn in Südthüringen als erste Schmalspurbahn des öffentlichen Verkehrs in Betrieb. Beim Bau der meterspurig ausgeführten Sekundärbahn trat der königlich sächsische Geheimrat Claus Köpcke aus Dresden als Berater auf. Die beim Betrieb der Strecken Salzungen – Vacha und Dorndorf – Kaltennordheim gesammelten Erfahrungen flossen deshalb auch in den Bau der Schmalspurbahn Wilkau – Kirchberg im Königreich Sachsen ein. | weiter

Wagen X8637, SIG 1896, ex RhB, nach seiner Ankunft in Ilmenau.
Wagen X8637, SIG 1896, ex RhB, nach seiner Ankunft in Ilmenau. | 23.03.2011 | Foto: Sven Hoyer
Der Preß'-Kurier Heft 121 (August / September 2011)

Projekt „Neue Feldabahn“

Wie im PK 120 auf Seite 37 berichtet, hat die Feldbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft in Ilmenau von der Öchsle Schmalspurbahn e.V. einen meterspurigen Flachwagen übernommen. Er wird nun für einen Einsatz auf der ab nächstes Jahr im Entstehen befindlichen neuen Feldabahn hergerichtet. | weiter

Der Pfälzer GwL „Mainz 9201“ am 11./12. Noveember 2010 auf dem Weg nach Thüringen.
Der Pfälzer GwL „Mainz 9201“ am 11./12. Noveember 2010 auf dem Weg nach Thüringen. | 06.11.2010 | Foto: Sven Hoyer
Der Preß'-Kurier Heft 117 (Dezember 2010 / Januar 2011)

Feldabahn (Südthüringen)

Am 20. August hat die Feldbahnbetriebsgesellschaft Ilmenau (FBG) die ersten beiden restaurierten Wagen für die geplante touristische Schmalspurbahn im Feldatal vorgestellt. | weiter

Der zuletzt in Franzburg als 900-404 eingesetzte vierachsige Weyerwagen stammt ursprünglich von der Kehdinger Kreisbahn. Nun soll er in Thüringen wieder Laufen.
Der zuletzt in Franzburg als 900-404 eingesetzte vierachsige Weyerwagen stammt ursprünglich von der Kehdinger Kreisbahn. Nun soll er in Thüringen wieder Laufen. | 29.05.2010 | Foto: Sven Hoyer
Der Preß'-Kurier Heft 114 (Juni / Juli 2010)

Feldabahn

Sie war die erste auf dem Gebiet der späteren DDR eröffnete Schmalspurbahn – die meterspurige Feldabahn im Süden Thüringens. Ab 1879 verband sie zunächst (Bad) Salzungen mit Vacha, 1880 ging auch der knapp 30 km lange Streckenast von Dorndorf nach Kaltennordheim in Betrieb. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
197
Zum 125. Jubiläum der Harzquer- und Brockenbahn führten die Dampfloks 99 6001 und 99 222 am 27. März 2024 die in Drei Annen Hohne vereinigten Sonderzüge aus Wernigerode und Nordhausen gemeinsam zum Brocken, hier bei der Ausfahrt Drei Annen Hohne.
Zum 125. Jubiläum der Harzquer- und Brockenbahn führten die Dampfloks 99 6001 und 99 222 am 27. März 2024 die in Drei Annen Hohne vereinigten Sonderzüge aus Wernigerode und Nordhausen gemeinsam zum Brocken, hier bei der Ausfahrt Drei Annen Hohne. | 27.03.2024 | Foto: Dirk Bahnsen

Sächsische I K Nr. 54:

Erfolgreiche Rückkehr der im September 2022 verunfallten Lok in den Betriebsdienst

Schmalspurig durch Europa:

Dritter und letzter Teil der Exkursion zu den Wald- und Wirtschaftsbahnen Ungarns im Herbst 2023

Jubiläum im Harz:

125 Jahre Harzquer- und Brockenbahn und weitere Neuigkeiten von den HSB
zur aktuellen Ausgabe