BSg

Am 18. Dezember 2021 veranstaltete der Chemnitzer Verein „Sächsisches Eisenbahnmuseum e. V.“ mit seiner 50 3648-8 samt leerem Museumszug eine „Geisterfahrt durchs Erzgebirge“, die Rainer Steger in Walthersdorf auf der Strecke Annaberg-Buchholz Süd – Schwarzenberg (BSg-Linie) ablichtete.
Am 18. Dezember 2021 veranstaltete der Chemnitzer Verein „Sächsisches Eisenbahnmuseum e. V.“ mit seiner 50 3648-8 samt leerem Museumszug eine „Geisterfahrt durchs Erzgebirge“, die Rainer Steger in Walthersdorf auf der Strecke Annaberg-Buchholz Süd – Schwarzenberg (BSg-Linie) ablichtete. | 18.12.2021
Der Preß'-Kurier Heft 184 (Februar / März 2022)

50 3648-8 in Walthersdorf

Am 18. Dezember 2021 veranstaltete der Chemnitzer Verein „Sächsisches Eisenbahnmuseum e. V.“ mit seiner 50 3648-8 samt leerem Museumszug eine „Geisterfahrt durchs Erzgebirge“, die Rainer Steger in Walthersdorf auf der Strecke Annaberg-Buchholz Süd – Schwarzenberg (BSg-Linie) ablichtete. | weiter

Ein auf einem „Rola-Wagen“ stehender Lkw der PRESS mit Ladearm half dem DSD am 30. März 2021 beim Aufstellen neuer Technik entlang der BSg-Linie.
Ein auf einem „Rola-Wagen“ stehender Lkw der PRESS mit Ladearm half dem DSD am 30. März 2021 beim Aufstellen neuer Technik entlang der BSg-Linie. | 30.03.2021 | Foto: Raik Hoffmann
Der Preß'-Kurier Heft 179 (April / Mai 2021)

Aktuelles vom Digitalen Testfeld Bahn auf der BSg

Wie im Preß’-Kurier bereits mehrfach berichtet, nutzt die „Digitale Schiene Deutschland“ (DSD) die Strecke 6624 der DB-Erzgebirgsbahn (besser bekannt unter dem sächsischen Streckenkürzel „BSg“) als „Digitales Testfeld Bahn“ (DTB). | weiter

Um Ausrüstungen wie Kameras und Sensoren – hier auf dem Thales-„Lucy Train“ NE81 – testen zu können, sollen nun die Voraussetzungen an der Strecke geschaffen werden.
Um Ausrüstungen wie Kameras und Sensoren – hier auf dem Thales-„Lucy Train“ NE81 – testen zu können, sollen nun die Voraussetzungen an der Strecke geschaffen werden. | 06.09.2018 | Foto: Jörg Müller
Der Preß'-Kurier Heft 178 (Februar / März 2021)

Fördermittel für Phase 2 des „Digitalen Testfelds Bahn“

Mitte Januar 2021 bewilligte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Fördermittel in Höhe von 15,5 Mio. Euro zum Einrichten eines „Digitalen Testfelds Bahn“ auf der Strecke Annaberg-Buchholz – Schwarzenberg (Streckennummer 6624). | weiter

Andrang herrschte in Annaberg-Buchholz unt Bf, als am 20. Dezember 2018 der Laborzug der DB vor dem zukünftigen Hauptgebäude des Forschungscampus für Innovative Bahntechnologien hielt.
Andrang herrschte in Annaberg-Buchholz unt Bf, als am 20. Dezember 2018 der Laborzug der DB vor dem zukünftigen Hauptgebäude des Forschungscampus für Innovative Bahntechnologien hielt. | 20.12.2018 | Foto: Raik Hoffmann
Der Preß'-Kurier Heft 166 (Februar / März 2019)

Ein „Delphin“ im Erzgebirge – ein Diesel-ICE auf der BSg-Linie

Seit mehr als zehn Jahren werden im Erzgebirge Innovationen im System Bahn erprobt. „Die Erzgebirgsbahn versteht sich innerhalb der großen Deutschen Bahn auch als Labor“, so der Eisenbahnbetriebsleiter und Sprecher der Geschäftsführung, Lutz Mehlhorn. | weiter

Schauplatz der Katastrophenschutzübung am 16. Juni am Emmlerweg
bei Markersbach; an den Triebwagen ohne Schäden!
Schauplatz der Katastrophenschutzübung am 16. Juni am Emmlerweg bei Markersbach; an den Triebwagen ohne Schäden! | 16.06.2018
Der Preß'-Kurier Heft 163 (August / September 2018)

Katastrophenschutzübung in Markersbach

Am 16. Juni 2018 fand auf der Strecke Annaberg-Buchholz Süd – Schwarzenberg (BSg-Linie) in und um Markersbach eine Katastrophenschutzübung statt. | weiter

Der EAB-Dampfzug, geführt von 50 3616-5, rollt über die seltener fotografierten Viadukte von Markersbach.
Der EAB-Dampfzug, geführt von 50 3616-5, rollt über die seltener fotografierten Viadukte von Markersbach. | 05.10.2014 | Foto: Steffen Schmidt
Der Preß'-Kurier Heft 140 (Oktober / November 2014)

125 Jahre BSg-Linie Annaberg-Buchholz – Schwarzenberg

Die am 4. und 5. Oktober verkehrenden Dampfzüge der Erzgebirgischen Aussichtsbahn, wieder betrieben vom Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e. V. (VSE), führten den Reigen der bunten Glückwünsche zum 125. Jubiläum der Eisenbahnstrecke Annaberg-Buchholz – Schwarzenberg an. | weiter

Anläßlich der Begrüßung von Julia Weißflog als 15 000. Fahrgast der EAB nahm sie im Kreise ihrer Familie sowie der Schwarzenberger Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer und Lutz Mehlhorn von der Erzgebirgsbahn Aufstellung vor den historischen Triebwagen der EAB.
Anläßlich der Begrüßung von Julia Weißflog als 15 000. Fahrgast der EAB nahm sie im Kreise ihrer Familie sowie der Schwarzenberger Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer und Lutz Mehlhorn von der Erzgebirgsbahn Aufstellung vor den historischen Triebwagen der EAB. | 09.10.2011 | Foto: Thomas Strömsdörfer
Der Preß'-Kurier Heft 123 (Dezember 2011 / Januar 2012)

Erzgebirgische Aussichtsbahn / BSg-Linie

Eine große Überraschung gab es am Sonntag vor Abfahrt des ersten Zuges für die zehnjährige Julia Weißflog aus Beierfeld. Sie wurde als 15 000. Fahrgast der Erzgebirgischen Aussichtsbahn seit Beginn der Fahrten im Jahre 2009 begrüßt. Ihre Familie wollte schon seit längerem gemeinsam mit den beiden Kindern vom Markersbacher Viadukt über die Heimat schauen. | weiter

Der Triebwagen des DDM hatte den weitesten Anreiseweg zum Brückenfest.
Der Triebwagen des DDM hatte den weitesten Anreiseweg zum Brückenfest. | 02.10.2010 | Foto: Jörg Müller
Der Preß'-Kurier Heft 116 (Oktober / November 2010)

Brückenfest in Raschau-Markersbach

Am 2. Oktober veranstaltete die Gemeinde Raschau-Markersbach in Zusammenarbeit mit der DB Erzgebirgsbahn ein Brückenfest. Die Erzgebirgsbahn ihrerseits beteiligte ohne jegliche Scheuklappen zahlreiche Partner, andere Eisenbahnunternehmen und Vereine, und ließ dieses Fest vor allem zu einem besonderen Ereignis für Eisenbahninteressierte werden. | weiter

Am 2. April fuhr ein Sonderzug der Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V., bespannt mit 112 331-4, von Löbau über Dresden, Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg ins dortige Eisenbahnmuseum. In Annaberg-Buchholz Süd konnten die Fahrgäste in einen Bus umsteigen, der sie zur Preßnitztalbahn brachte. Aufnahme zwischen Annaberg-Buchholz und Walthersdorf auf der BSg.
Am 2. April fuhr ein Sonderzug der Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V., bespannt mit 112 331-4, von Löbau über Dresden, Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg ins dortige Eisenbahnmuseum. In Annaberg-Buchholz Süd konnten die Fahrgäste in einen Bus umsteigen, der sie zur Preßnitztalbahn brachte. Aufnahme zwischen Annaberg-Buchholz und Walthersdorf auf der BSg. | 02.04.2010 | Foto: Daniel Theumer
Der Preß'-Kurier Heft 113 (April / Mai 2010)

Sonderzug mit 112 331-4 auf der BSg

Am 2. April fuhr ein Sonderzug der Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V., bespannt mit 112 331-4, von Löbau über Dresden, Annaberg-Buchholz nach Schwarzenberg ins dortige Eisenbahnmuseum. In Annaberg-Buchholz Süd konnten die Fahrgäste in einen Bus umsteigen, der sie zur Preßnitztalbahn brachte. Aufnahme zwischen Annaberg-Buchholz und Walthersdorf auf der BSg. | weiter

Volksfeststimmung herrschte am 8. April 2007 in Waldenburg zur Wiedereröffnung des ersten Teilabschnittes der Muldentalbahn.
Volksfeststimmung herrschte am 8. April 2007 in Waldenburg zur Wiedereröffnung des ersten Teilabschnittes der Muldentalbahn. | 08.04.2007 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 96 (Juni / Juli 2007)

Aktuelles vom VSE und aus dem Eisenbahnmuseum Schwarzenberg im April und Mai 2007

Die Fahrtsaison begann gleich mit einem Höhepunkt, nach 2004 sollte es wieder Zugverkehr auf der Muldentalbahn geben, wenn auch nur auf dem Teilstück zwischen Glauchau und Waldenburg. Die Deutsche Regionaleisenbahn hat die Strecke übernommen, nach Prüfung der Unterlagen erwiesen sich die beim Hochwasser 2002 eingetretenen Schäden als gar nicht so schlimm. | weiter

Keine optische Täuschung erlebten die Fahrgäste des VSE-Ostersonderzuges am 15. April 2006 in Markersbach. Während 50 3648 aus Chemnitz des Viadukt überquert, wartet 50 3616-5 im Bahnhof auf die Weiterfahrt.
Keine optische Täuschung erlebten die Fahrgäste des VSE-Ostersonderzuges am 15. April 2006 in Markersbach. Während 50 3648 aus Chemnitz des Viadukt überquert, wartet 50 3616-5 im Bahnhof auf die Weiterfahrt. | 15.04.2006 | Foto: Steffen Tautz
Der Preß'-Kurier Heft 90 (Juni / Juli 2006)

50 3648-8 und 50 3616-5 in Markersbach bzw. auf dem Markersbacher Viadukt

Keine optische Täuschung erlebten die Fahrgäste des VSE-Ostersonderzuges am 15. April 2006 in Markersbach. Während 50 3648 aus Chemnitz des Viadukt überquert, wartet 50 3616-5 im Bahnhof auf die Weiterfahrt. | weiter

Am 10. Dezember 2005 überquerte 50 3616 mit dem Nikolauszug auf der Rückfahrt nach Schwarzenberg den Markersbacher Viadukt.
Am 10. Dezember 2005 überquerte 50 3616 mit dem Nikolauszug auf der Rückfahrt nach Schwarzenberg den Markersbacher Viadukt. | 11.12.2005 | Foto: Florian Leitmann
Der Preß'-Kurier Heft 89 (April / Mai 2006)

50 3616-6 auf dem Markersbacher Viadukt

Am 10. Dezember 2005 überquerte 50 3616 mit dem Nikolauszug auf der Rückfahrt nach Schwarzenberg den Markersbacher Viadukt. | weiter

Anfang der dreißiger Jahre bespannten preußische Lokomotiven der Baureihe 57.10 (pr. G10) die Züge über den Markersbacher Viadukt. Foto: Sammlung Falk Thomas
Anfang der dreißiger Jahre bespannten preußische Lokomotiven der Baureihe 57.10 (pr. G10) die Züge über den Markersbacher Viadukt. Foto: Sammlung Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 89 (April / Mai 2006)

Der Markersbacher Gerüstpfeilerviadukt

Weithin sichtbar überragt der Gerüstpfeiler-Viadukt von Markersbach den kleinen Ort. Mehr als 100 Jahre hat er der Eisenbahn gedient, bis im Sommer 1997 die sächsische Landesverkehrsgesellschaft in Dresden entschied, den Schienenpersonennahverkehr zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz Süd einzustellen. | weiter

50 3616 mit VSE-Zug im Oktober 05 auf der kleinen Brücke in Markersbach.
50 3616 mit VSE-Zug im Oktober 05 auf der kleinen Brücke in Markersbach. | 03.10.2005 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 88 (Februar / März 2006)

50 3616-5 in Markersbach

50 3616 mit VSE-Zug im Oktober 05 auf der kleinen Brücke in Markersbach. | weiter

Bei strahlendem Sonnenschein befördert 50 3616 am 11. Dezember 2004 den Nikolauszug über den Markersbacher Viadukt.
Bei strahlendem Sonnenschein befördert 50 3616 am 11. Dezember 2004 den Nikolauszug über den Markersbacher Viadukt. | 11.12.2004 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 82 (Februar / März 2005)

50 3616-5 mit Nikolauszug auf dem Markersbacher Vidukt

Bei strahlendem Sonnenschein befördert 50 3616 am 11. Dezember 2004 den Nikolauszug über den Markersbacher Viadukt. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
195
Mit diesem Foto vom 21. September 2023 sei noch einmal der im vorigen PK vorgestellte Gasteinsatz
des Triebwagens T1 der Borkumer Kleinbahn im September/Oktober beim Molli gewürdigt.
Mit diesem Foto vom 21. September 2023 sei noch einmal der im vorigen PK vorgestellte Gasteinsatz des Triebwagens T1 der Borkumer Kleinbahn im September/Oktober beim Molli gewürdigt. | 21.09.2023 | Foto: Jan Methling

IG Preßnitztalbahn e. V.:

Neue Spendenaktion „Bahnhof Jöhstadt BLOCKfrei“ gestartet – Abrisspaten gesucht

Wolkenstein – Jöhstadt:

Ankündigung Gedenkveranstaltung 13./14. Januar 2024 zum Ende des Zugverkehrs bis Jöhstadt 1984

Schmalspurig durch Europa:

Auf Fototour zu den Schmalspurbahnen Ungarns im Herbst 2023 – Teil 1
zur aktuellen Ausgabe