Tschechien

Der Preß'-Kurier Heft 175 (August / September 2020)

Friedländer Bezirksbahnen

Die tschechischen Vereinsfreunde in Frýdlant verzeichnen für den geplanten Wiederaufbau des Schmalspurbahnhofes Frýdlant einen Zwischenerfolg. Der Kreis Liberec (Reichenbach) überwies dem „Verein Friedländer Bezirksbahnen“ öffentliche Fördermittel. | weiter

Am 22. Oktober 2019 hat der in Komotau abgefahrene „Komarek“ den 600 m höher gelegenen Hp Vysluni (Sonnenberg) auf dem Erzgebirgskamm erreicht.
Am 22. Oktober 2019 hat der in Komotau abgefahrene „Komarek“ den 600 m höher gelegenen Hp Vysluni (Sonnenberg) auf dem Erzgebirgskamm erreicht. | 22.10.2019 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 172 (Februar / März 2020)

Unterwewgs mit dem Dampftriebwagen der Bauart Komarek

Am 22. Oktober 2019 hatte eine Reisegruppe von Michael Schneeberger die Möglichkeit, mit dem Dampftriebwagen M124.001 der České dráhy (ČD) zum Erzgebirgskamm hinaufzufahren. | weiter

Cover Buch: Die Neuhauser Lokalbahnen. Schmalspurig durch Südböhmen | Die Region und ihre Bahnen 1897 – 1997
Cover Buch: Die Neuhauser Lokalbahnen. Schmalspurig durch Südböhmen | Die Region und ihre Bahnen 1897 – 1997 | Foto: Edition Bohemica Verlag
Der Preß'-Kurier Heft 171 (Dezember 2019 / Januar 2020)

Rezensiert: Die Neuhauser Lokalbahnen. Schmalspurig durch Südböhmen | Die Region und ihre Bahnen 1897 – 1997

Wie spannend die Geschichte von Eisenbahnen sein kann und wie man sie packend und zugleich unterhaltsam in einem Buch präsentiert, zeigten die Autoren um Andreas W. Petrak bereits im vorigen Jahr mit dem Buch „Nach Hof und Hotzenplotz!“ und ließen damit die Hoffnung auf ein gutes Werk in dieser Reihe zu den Neuhauser Lokalbahnen in Südböhmen steigen. | weiter

Noch im Kursbuch von 1917 war der Ausgangsbahnhof der Lokalbahn nach Rochlitz als „Starkenbach-Martinitz“ eingezeichnet, ab dem Sommerfahrplan 1921 ist „Martinice“ nachweisbar. Am 13. August 2017 fotografierte dort Niels Kunick die Einfahrt des Triebwagenzuges aus Trutnov. Auf dem Nebengleis stand der zweiachsige Triebwagen 810 545-4 zur Fahrt nach Rokytnice nad Jizerou bereit.
Noch im Kursbuch von 1917 war der Ausgangsbahnhof der Lokalbahn nach Rochlitz als „Starkenbach-Martinitz“ eingezeichnet, ab dem Sommerfahrplan 1921 ist „Martinice“ nachweisbar. Am 13. August 2017 fotografierte dort Niels Kunick die Einfahrt des Triebwagenzuges aus Trutnov. Auf dem Nebengleis stand der zweiachsige Triebwagen 810 545-4 zur Fahrt nach Rokytnice nad Jizerou bereit. | 13.08.2017
Der Preß'-Kurier Heft 169 (August / September 2019)

Eine Reise ins Tal der Iser

Das im Nordosten der Tschechischen Republik gelegene Isergebirge gilt als beliebtes Wander- und Erholungsgebiet. Schon frühzeitig kam der Wunsch auf, das Gebirge mit Eisenbahnen zu erschließen, um einen wirtschaftlichen Aufschwung einzuleiten. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 167 (April / Mai 2019)

Henschel-B-Kuppler in Tschechischer Republik

Im Beitrag über das Industriebahnmuseum Zbýšov war im vorigen PK die Pioniereisenbahn in Svatošské skály bei Karlsbad erwähnt. Über diese habe ich mich mit einem Eisenbahnfreund aus Prag unterhalten, der sich für solche Bahnen interessiert. | weiter

Die Henschel-Fabia des MPŽ am 14. Oktober 2018 bei einer Scheinanfahrt im herbstlich gefärbten Wald bei Babice u Rosic (Babitz), an der auf 600 mm umgespurten Strecke Zbýšov – Zastávka u Brna.
Die Henschel-Fabia des MPŽ am 14. Oktober 2018 bei einer Scheinanfahrt im herbstlich gefärbten Wald bei Babice u Rosic (Babitz), an der auf 600 mm umgespurten Strecke Zbýšov – Zastávka u Brna. | 14.10.2018 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 166 (Februar / März 2019)

Industriebahnmuseum Zbýšov

Gut 20 km westlich von Brünn befindet sich das kleine mährische Städtchen Zbýšov u Brna (deutscher Name Zbeschau). In dieser Region ist bereits für das Jahr 1782 erstmals Steinkohlenbergbau nachgewiesen. | weiter

Diese Lok vom ČKD-Typ BS 80 übernimmt in diesem Jahr auf der Industrie(museums)bahn Mladějov den Zugbetrieb. Am 16. Oktober 2018 stand sie nach ihrer HU erstmals in Mladějov im Einsatz.
Diese Lok vom ČKD-Typ BS 80 übernimmt in diesem Jahr auf der Industrie(museums)bahn Mladějov den Zugbetrieb. Am 16. Oktober 2018 stand sie nach ihrer HU erstmals in Mladějov im Einsatz. | 16.10.2018 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 166 (Februar / März 2019)

Industriebahn Mladějov na Moravě

Seit Einstellung der Anfang der 1920er Jahre eröffneten Industriebahn Mladějov – Hřebeč (Blosdorf – Schönhengst) in Mähren im Jahr 1991 nutzt der lokale Eisenbahnverein die 600-mm-Strecke als Museumsbahn. Vermarktet wird sie dabei als „Mladějovská průmyslová draha“. | weiter

Am 16. Oktober 2018 dampfte der im Jahr 2014 durch die Koliner Lokomotivfabrik hergestellte Nachbau einer O & K-Dampflokomotive mit einem Lorenzug über die in Žamberk neu verlegten Gleise vor der ehemaligen Textilfabrik Royan.
Am 16. Oktober 2018 dampfte der im Jahr 2014 durch die Koliner Lokomotivfabrik hergestellte Nachbau einer O & K-Dampflokomotive mit einem Lorenzug über die in Žamberk neu verlegten Gleise vor der ehemaligen Textilfabrik Royan. | 17.10.2018 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 166 (Februar / März 2019)

Museum für alte Maschinen und Technologien in Žamberk

Im ostböhmischen Žamberk (Senftenberg) betreiben die Gebrüder Bednář seit mehreren Jahren ein Museum für alte Maschinen und Technologien in den Fabrikräumen der ehemaligen Textilfabrik Royan. Dabei handelt es sich um ein durchaus „lebendiges“ Museum. | weiter

Die Stationsnamen der Jubiläumsstrecke waren im September an den Dampfloks zweisprachig angegeben.
Die Stationsnamen der Jubiläumsstrecke waren im September an den Dampfloks zweisprachig angegeben. | 28.09.2018 | Foto: Peter Holzapfel
Der Preß'-Kurier Heft 164 (Oktober / November 2018)

Neues aus Hotzenplotz

Während der vergangenen vier Jahre hat sich sowohl auf den 760-mm-Gleisen der ČD-KBS 298 Třemešná ve Slezsku – Osoblaha (Röwersdorf – Hotzenplotz) als auch entlang der Strecke Erfreuliches und Unerfreuliches getan, so dass der Eisenbahnfreund anlässlich des am 28. und 29. September 2018 gefeierten 120. Streckenjubiläums den Blick auf das aktuelle Geschehen richtet. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 163 (August / September 2018)

Rezensiert: Nach Hof und Hotzenplotz! Schmalspurbahnen in Mährisch-Schlesien

Hotzenplotz – es gibt wohl kaum ein Kind, was bei diesem Namen nicht leuchtende Augen bekommt und an den gleichnamigen Räuber aus Otfried Preußlers Geschichte denkt. Doch leider gibt es, abgesehen von Eisenbahnfreunden, kaum noch Menschen, die den gleichnamigen Ort in Mährisch-Schlesien kennen … von Hof in Mähren ganz zu schweigen! | weiter

Mit etwas Glück sind bei Rangierfahrten der CD-Triebwagen in Cranzahl vor der Rückfahrt nach Komotau solche Aufnahmen mit einer Dampflok der Fichtelbergbahn möglich. Markus Bergelt gelang diese Aufnahme am 20. Mai 2018.
Mit etwas Glück sind bei Rangierfahrten der CD-Triebwagen in Cranzahl vor der Rückfahrt nach Komotau solche Aufnahmen mit einer Dampflok der Fichtelbergbahn möglich. Markus Bergelt gelang diese Aufnahme am 20. Mai 2018. | 20.05.2018
Der Preß'-Kurier Heft 162 (Juni / Juli 2018)

Eisenbahndepot Chomutov

Die Außenstelle in Chomutov (Komotau) des Nationalen Technischen Museums Prag hat auch 2018 regelmäßig geöffnet. Bis zum 28. Oktober kann man die Sammlung jeweils von Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr besichtigen, der Eintrittspreis beträgt 110 Kronen (ca. 4 Euro). | weiter

Buchcover: Bernd Kuhlmann - Schienen verbinden Deutschland und Tschechien
Buchcover: Bernd Kuhlmann - Schienen verbinden Deutschland und Tschechien | 12.02.2018 | Foto: Bildverlag Böttger, Witzschdorf
Der Preß'-Kurier Heft 160 (Februar / März 2018)

Rezensiert: Schienen verbinden Deutschland und Tschechien

Bernd Kuhlmann nimmt sich in seinem im Januar erschienenen Buch den Eisenbahngrenzübergängen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik an. Damit meint er aber auch die vor 1993 existierenden Übergänge. Derer gab es zwischen Passau und Zittauer Dreiländereck nicht weniger als 19, die – egal ob stillgelegt oder noch in Betrieb – vorgestellt werden. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 152 (Oktober / November 2016)

Friedländer Bezirksbahnen

Der viele Jahrzehnte in Nordböhmen am regelspurigen Bahnhof Friedland Vorstadt als Kohlenschuppen genutzte Kasten des zweiachsigen sächsischen Gepäckwagens 1491K (DRG-Nr. | weiter

Zwischen Weipert und Krima (ehemaliger Abzweig der Strecke nach Reitzenhain) liegt die Station Schmiedeberg (Kovarska). Dort entstand diese Aufnahme mit der Diesellok T211.0608 des tschechischen Vereins "Loko-Motiv".
Zwischen Weipert und Krima (ehemaliger Abzweig der Strecke nach Reitzenhain) liegt die Station Schmiedeberg (Kovarska). Dort entstand diese Aufnahme mit der Diesellok T211.0608 des tschechischen Vereins "Loko-Motiv". | 16.04.2016 | Foto: Mario Morgner
Der Preß'-Kurier Heft 150 (Juni / Juli 2016)

Cranzahl-Weipert-Komotau

Seit 1. Mai 2016 verkehren zwischen Weipert und Cranzahl an den Wochenenden wieder planmäßige Reisezüge. Nach 505 Tagen Pause erreichte an diesem Tag mit 642 228 ein Triebwagen der DB Erzgebirgsbahn vormittags den Grenzbahnhof Weipert (tschechisch: Vejprty). | weiter

Einfahrt des Zuges 252 mit T47.018 am 1. Mai 2012 in den Bahnhof Albeř.
Einfahrt des Zuges 252 mit T47.018 am 1. Mai 2012 in den Bahnhof Albeř. | Foto: Ralf Kirion
Der Preß'-Kurier Heft 130 (Februar / März 2013)

Schmalspur in Südböhmen – die JHMD

Ausgehend von der südböhmischen Bezirksstadt Jindrichův Hradec (Neuhaus) werden heute noch zwei öffentliche Schmalspurstrecken mit einer Spurweite von 760 mm täglich planmäßig betrieben. Als erstes privates Eisenbahnunternehmen in der Tschechischen Republik hatte am 28. Februar 1998 die Jindrichohradecké místní dráhy a.s. (JHMD) Anlagen und Betrieb von den Tschechischen Bahnen (ČD) übernommen. | weiter

Lok 1 am 23. September 2012 oberhalb des Werkes mit den markanten Brennöfen im Hintergrund.
Lok 1 am 23. September 2012 oberhalb des Werkes mit den markanten Brennöfen im Hintergrund. | 23.09.2012 | Foto: Falk Thomas
Der Preß'-Kurier Heft 130 (Februar / März 2013)

Die Schamottebahn von Mladějov na Moravě (Blosdorf)

Ihre Existenz verdankt die 600-mm-Bahn den in den Höhenzügen des Hrebecov-Gebirges Bodenschätzen. Hier liegt sandige, schiefrige Kohle und darunter noch ein fast sieben Meter dickes Flöz feuerfester Tone. An deren Erschließung hatte der österreichische Staat größtes Interesse, wurde doch Schamotte für die Auskleidung von Hochöfen zur Eisen- und damit Waffenherstellung benötigt. | weiter

Cover "Tschechische und slowakische Triebfahrzeuge"
Cover "Tschechische und slowakische Triebfahrzeuge" | 11.06.2011 | Foto: Edition Bohemica Verlag
Der Preß'-Kurier Heft 120 (Juni / Juli 2011)

Annotation: Tschechische und slowakische Triebfahrzeuge

Für Freunde tschechischer und slowakischer Eisenbahnen gab es in den vergangenen Jahren relativ regelmäßig den „Malý atlas lokomotiv“ in tschechischer und teilweise auch englischer Sprache. Ende 2010 erschien nun, dem wachsenden Interesse deutschsprachiger Eisenbahnfreunde Rechnung tragend, eine überarbeitete Neuauflage komplett in deutscher Sprache. Das 392seitige Taschenbuch im reisefreundlichen Format bietet einen Überblick über alle aktuellen Fahrzeuge der tschechoslowakischen Bahnen. | weiter

Die Güterwagen von der Ybbsthal-Bergstrecke vor dem Heizhaus in Friedland.
Die Güterwagen von der Ybbsthal-Bergstrecke vor dem Heizhaus in Friedland. | 13.03.2011 | Foto: Andre Marks
Der Preß'-Kurier Heft 119 (April / Mai 2011)

Verein der Friedländer Bezirksbahnen

Die im Verein der Friedländer Bezirksbahnen zusammengeschlossenen tschechischen Eisenbahnfreunde haben damit begonnen, die aus Österreich stammenden 760-mm-Güterwagen (siehe PK 4/2010, S. 37, und PK 6/2010, S. 45) in Friedland optisch aufzuarbeiten. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
179
Nach ihrer Aufarbeitung in Meiningen absolvierte die 134-jährige Dampflok "Laura" der Chiemsee-Bahn in Wernigerode Probefahrten. Dabei fotografierte sie Dirk Bahnsen am 18.3.2021 am Westerntor.
Nach ihrer Aufarbeitung in Meiningen absolvierte die 134-jährige Dampflok "Laura" der Chiemsee-Bahn in Wernigerode Probefahrten. Dabei fotografierte sie Dirk Bahnsen am 18.3.2021 am Westerntor. | 18.03.2021

"Schluss mit der Lücke":

Lückenschluss am Bahnhof Jöhstadt wird in den kommenden Monaten vollzogen

Muldentalbahn:

Neue Eigentümerstruktur soll langfristigen Erhalt der Infrastruktur von Glauchau bis Rochlitz sichern

Selketalbahn-Geschichte:

Neue Erkenntnisse zur Wiederinbetriebnahme Alexisbad - Harzgerode 1949/50 vorgestellt
zur aktuellen Ausgabe