Nachtschwärmerfahrt

Ein Abschiedsständchen vom Bahnsteig in Steinbach für die Fackelwanderung zum Andreas-Gegentrum-Stolln.
Ein Abschiedsständchen vom Bahnsteig in Steinbach für die Fackelwanderung zum Andreas-Gegentrum-Stolln. | 03.08.2013 | Foto: Jörg Müller
Der Preß'-Kurier

Kurz erklärt: Nachtschwärmerfahrt

Nachtschwärmerfahrt ist eine Veranstaltung der Preßnitztalbahn, die in den Monaten Juni und August eine Dampfzugfahrt auf der Preßnitztalbahn, ein rustikales Abendessen mit musikalischer Untermalung eines bergmännischen Musikquartetts sowie einer unter geschichtlichen bzw. bergmännischen Gesichtspunkten geführten (Fackel-)Wanderung von Steinbach bis zum Andreas-Gegenthrum-Stolln beinhaltet. | weiter

Im Juni und August gibt es bei der Preßnitztalbahn jedes Jahr Nachtschwärmerfahrten. Während 99 1542-2 am 15. Juni 2019 den Zug umfuhr, spielte ein Bläserquartett und der „Stülpner Karl“ entzündete die Fackeln für die Fahrgäste, die gleich darauf in der blauen Stunde zum Andreas-Gegentrum-Stolln aufbrachen.
Im Juni und August gibt es bei der Preßnitztalbahn jedes Jahr Nachtschwärmerfahrten. Während 99 1542-2 am 15. Juni 2019 den Zug umfuhr, spielte ein Bläserquartett und der „Stülpner Karl“ entzündete die Fackeln für die Fahrgäste, die gleich darauf in der blauen Stunde zum Andreas-Gegentrum-Stolln aufbrachen. | 15.06.2019 | Foto: Armin-Peter Heinze
Der Preß'-Kurier Heft 169 (August / September 2019)

Preßnitztalbahn Nachschwärmerfahrt mit 99 1542-2

Im Juni und August gibt es bei der Preßnitztalbahn jedes Jahr Nachtschwärmerfahrten. Während 99 1542-2 am 15. Juni 2019 den Zug umfuhr, spielte ein Bläserquartett und der „Stülpner Karl“ entzündete die Fackeln für die Fahrgäste, die gleich darauf in der blauen Stunde zum Andreas-Gegentrum-Stolln aufbrachen. | weiter

In Steinbach schwärmen die Fahrgäste mit Fackeln Richtung Andreas-Gegentrum-Stolln aus.
In Steinbach schwärmen die Fahrgäste mit Fackeln Richtung Andreas-Gegentrum-Stolln aus. | 15.06.2019 | Foto: Armin-Peter Heinze
Preßnitztalbahn (15.06.2019)

Nachtschwärmer unterwegs im Preßnitztal

In den Sommermonaten gibt es an vier Abenden eine besonders stimmungsvolle Zugfahrt bei uns: Die Nachtschwärmerfahrt. Mit dabei sind ein erzgebirgisches Bläserquartett und die historische Figur Karl Stülpner, der durch den Abend führt. Abendessen und Nachtwanderung mit Fackeln sind inklusive. | weiter

| 03.08.2013 | Foto: Jörg Müller
Preßnitztalbahn (04.08.2013)

Nachtschwärmerfahrt mit 99 1568-7

Am 3. August waren zum dritten Mal in diesem Jahr die Nachtschwärmer auf der Preßnitztalbahn unterwegs und nutzten die sommerliche Atmosphäre für eine Nachtwanderung vom Bahnhof Steinbach bis zum Andreas-Gegentrum-Stolln. | weiter

In Steinbach angekommen, werden die Nachtschwärmer mit einer Fackel für die Wanderung bis zum Andreas-Gegenthrum-Stolln ausgestattet.
In Steinbach angekommen, werden die Nachtschwärmer mit einer Fackel für die Wanderung bis zum Andreas-Gegenthrum-Stolln ausgestattet. | 19.06.2010 | Foto: Jörg Müller
Preßnitztalbahn (20.06.2010)

Nachtschwärmerfahrt wieder mit begeistertem Anklang

Am 19. Juni fand die erste der drei im Jahr 2010 fest geplanten „Nachtschwärmerfahrten“ auf der Preßnitztalbahn statt und die 42 Teilnehmer waren wieder voll des Lobes über diese Veranstaltung. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
182
Der 1. Oktober 2021 wird in der Vereinsgeschichte einen festen Platz einnehmen. An diesem Tag fuhr erstmals wieder ein (leerer) Dampfzug vor das Empfangsgebäude in Jöhstadt.
Der 1. Oktober 2021 wird in der Vereinsgeschichte einen festen Platz einnehmen. An diesem Tag fuhr erstmals wieder ein (leerer) Dampfzug vor das Empfangsgebäude in Jöhstadt. | 01.10.2021 | Foto: Holger Drosdeck

Preßnitztalbahn:

Erster Dampfzug vor Empfangsgebäude in Jöhstadt am 1. Oktober feierlich empfangen

Mansfelder Bergwerksbahn:

Mit Wagen 0067 von 1940 originaler Personenzug seit September fertiggestellt und für Einsätze bereit

Grünstädtel – Rittersgrün:

Verein und Museum erinnerten im September an Verkehrsträgerwechsel vor 50 Jahren
zur aktuellen Ausgabe