Mitteldeutscher Rundfunk

Titel des Fernsbeitrages "Glück auf, kleine Bahn!"
Titel des Fernsbeitrages "Glück auf, kleine Bahn!" | 30.11.1994 | Foto: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Der Preß'-Kurier Heft 171 (Dezember 2019 / Januar 2020)

Teil 10: 30. November 1994: MDR-Fernsehbeitrag „Glück auf, kleine Bahn!“ bringt die Preßnitztalbahn ins Fernsehen

Vor wenigen Wochen jährte es sich nun bereits zum 25. Mal, dass am 30. November 1994 der halbstündige Fernsehbeitrag „Glück auf, kleine Bahn!“ des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) zum ersten Mal über die Bildschirme flimmerte. | weiter

Auf schmaler Spur
Auf schmaler Spur | 31.10.2018
Preßnitztalbahn (31.10.2018)

„Auf schmaler Spur - Die Preßnitztalbahn. Wie aus Dampf und Tradition die Zukunft entsteht“

30 Minuten von der Museumsbahn und der Eisenbahn Bau- und Betriebsgesellschafft PRESSNITZTALBAHN mbH gab es am 31. Oktober im MDR FERNSEHEN. | weiter

Drehort Eisenbahnmuseum Schwarzenberg: Die Randfichten, Szene 27, die Dritte, Ton ab, Kamera läuft ...
Drehort Eisenbahnmuseum Schwarzenberg: Die Randfichten, Szene 27, die Dritte, Ton ab, Kamera läuft ...
Der Preß'-Kurier Heft 130 (Februar / März 2013)

Schienentrabi / Muldentalgruppe

Ende vergangenen Jahres meldete sich beim Verein eine Produktionsfirma, die im Auftrag des MDR-Fernsehens eine musikalische Sendung rund um die Fichtelbergbahn drehen sollte. Gewünscht wurde ein Einsatz des GKR 1 auf dem Bahnhof Cranzahl. Dem konnte aus mehreren Gründen nicht entsprochen werden und somit kam der Gedanke auf, die gewünschten Szenen ersatzweise im Eisenbahnmuseum Schwarzenberg zu drehen. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 124 (Februar / März 2012)

Pro Eisenbahn im MDR-Fernsehen

Die Hoffnungen auf ein inhaltliches Überdenken der Strategie der regelmäßigen Berichterstattung über Eisenbahnthemen können beim Mitteldeutschen Rundfunk zur Zeit als aussichtslos bezeichnet werden. Zum Jahresende 2011 wurden intern zwei noch verbliebenen Sendereihen das Aus angekündigt. Perspektiven im Moment keine in Sicht. | weiter

Karte zur "Schmalspurbahn Wolkenstein - Schmiedeberg" aus der MDR-Sendung "An den ungezähmten Ufern von Zschopau und Weißeritz".
Karte zur "Schmalspurbahn Wolkenstein - Schmiedeberg" aus der MDR-Sendung "An den ungezähmten Ufern von Zschopau und Weißeritz". | 02.06.2011 | Foto: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Der Preß'-Kurier Heft 120 (Juni / Juli 2011)

Ohne Bahnzeit – Ist der MDR noch zu retten?

Ein vor Fachkenntnis strotzendes Zitat aus einer MDR-Sendung: „Noch vor 50 Jahren hätte ich ja sogar per Schmalspurbahn hier von der Zschopau bis zur Weißeritz, unserem anderen ungezähmten Fluß, reisen können. Hier vom Bahnhof Wolkenstein mit der Preßnitztalbahn bis Schmiedeberg ins Tal der Roten Weißeritz. Und von dort mit der Weißeritztalbahn nach Kipsdorf. Von da wäre es dann nicht mehr weit bis zu den Quellen der Weißeritz." | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 119 (April / Mai 2011)

„Rettet die Bahnzeit“ – Aber welche?

Ein erklärtes Ziel der Aktion ist von Anfang an, die Präsenz der Eisenbahnthemen im Fernsehen, insbesondere im öffentlich-rechtlichen Programm des Mitteldeutschen Rundfunks zu erhalten – quasi „Zeit für die Bahn im Fernsehprogramm“. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 118 (Februar / März 2011)

Ein Jahr „Rettet die Bahnzeit“ - ein Zwischen-Resümee

Am 14. Januar jährte sich der Start der Aktion „Rettet die Bahnzeit“ - einen Anlaß, die Aktion zu beenden, bietet dieses Jubiläum freilich nicht. | weiter

Screenshot MDR-Sendung "Lange Nacht der Eisenbahn"
Screenshot MDR-Sendung "Lange Nacht der Eisenbahn" | 31.10.2010 | Foto: Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Der Preß'-Kurier Heft 117 (Dezember 2010 / Januar 2011)

Nichts Neues vom MDR

Der Herbst verstrich, doch ein merklicher Fortschritt in Sachen Eisenbahnberichterstattung im Programm des Mitteldeutschen Rundfunks konnte nicht registriert werden. Weder gab es ein Aufleben der „MDR-Bahnzeit“ noch eine weitere Folge von „Auf schmaler Spur“. Am 7. Dezember erhielten die Initiatoren der Aktion „Rettet die Bahnzeit“ den Claus-Köpcke-Medienpreis 2010. | weiter

Preßnitztalbahn (25.05.2010)

Preßnitztalbahn im TV: MDR-Fernsehen, Freitag 28. Mai 2010, 15.30 Uhr - „Auf schmaler Spur - Kleine Bahn ganz groß“

Am Freitag, 28. Mai, 15.30 Uhr strahlt der MDR im Rahmen seiner Sendereihe „Auf schmaler Spur“ noch einmal eine Zusammenfassung der fünf Kurzbeiträge aus der Woche vor Pfingsten bei „Hier ab Vier“ ergänzt mit Bildern vom Bahnhofsfest zu Pfingsten aus. | weiter

Logo der Aktion "Rettet die Bahnzeit!"
Logo der Aktion "Rettet die Bahnzeit!" | 14.01.2010 | Foto: Der Preß´-Kurier
Der Preß'-Kurier

Kurz erklärt: Rettet die Bahnzeit!

Die Aktion Rettet die Bahnzeit! war eine am 14. Januar 2010 durch die Chefredakteure von "Preß'-Kurier und "Dampfbahn-Magazin" initiierte Zuschauerinitiative, die sich der Erhaltung der Eisenbahnsendung "MDR-Bahnzeit" im Besonderen und der allgemeinen Berichterstattung über Eisenbahnthemen im Programm des Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) widmete. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
181
Die Gastlok 99 633 der Öchsle-Museumsbahn aus Baden-Württemberg war der Star der diesjährigen Historik Mobil in Zittau, hier am 8. August beim Verlassen von Bertsdorf.
Die Gastlok 99 633 der Öchsle-Museumsbahn aus Baden-Württemberg war der Star der diesjährigen Historik Mobil in Zittau, hier am 8. August beim Verlassen von Bertsdorf. | 08.08.2021 | Foto: Volker Krehut

Preßnitztalbahn:

Endlich Lückenschluss: im September Gleisbau vor dem Empfangsgebäude in Jöhstadt

Härtsfeld-Museumsbahn:

Abschnitt von Sägmühle zum Bahnhof Katzenstein Anfang August feierlich in Betrieb genommen

Selketalbahn-Geschichte:

Wismut-Berufsverkehr und der Fahrplan der Bahn im 1. Halbjahr 1950
zur aktuellen Ausgabe