Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte

Seit Oktober 2011 stand der Kasten des Meterspur-GGw 99-41-01 in Radebeul Ost auf zwei regelspurigen Bm-Loren. Am 13. November 2020 ließ die ISEG den Aufbau nach Freital bringen.
Seit Oktober 2011 stand der Kasten des Meterspur-GGw 99-41-01 in Radebeul Ost auf zwei regelspurigen Bm-Loren. Am 13. November 2020 ließ die ISEG den Aufbau nach Freital bringen. | 13.11.2020 | Foto: Joachim Schulz
Der Preß'-Kurier Heft 177 (Dezember 2020 / Januar 2021)

Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V.

Im November übernahm die Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG) vom losen Zusammenschluss „IG Wagen“ den Kasten des letzten vorhandenen Güterwagens der Schmalspurbahn Klingenthal – Sachsenberg-Georgenthal. Dabei handelt es sich um den GGw 99-41-01, der seit Oktober 2011 in Radebeul Ost an der Ladestraße hinterstellt war. | weiter

Knapp 100 Jahre stand dieser Wagenkasten am Leisniger Platz in Dresden-Pieschen auf dem einstigen Grundstück einer Kohlenhandlung. Am 16. März 2020 verließ er seinen Standort und kam am Folgetag in die Obhut des VVM nach Aumühle bei Hamburg.
Knapp 100 Jahre stand dieser Wagenkasten am Leisniger Platz in Dresden-Pieschen auf dem einstigen Grundstück einer Kohlenhandlung. Am 16. März 2020 verließ er seinen Standort und kam am Folgetag in die Obhut des VVM nach Aumühle bei Hamburg. | 22.02.2020 | Foto: Patrick Geßner
Der Preß'-Kurier Heft 173 (April / Mai 2020)

Verein Verkehrsamateure und Museumsbahnen e.V. (VVM) / Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG)

Abteilwagenkasten von 1865 geborgen … Wer besonders in den östlichen Bundesländern entlang von noch vorhandenen oder abgebauten Eisenbahnstrecken aufmerksam an Bahnwärterhäusern, Stellwerken und in angrenzende Privatgrundstücke schaut, der entdeckt sie bis heute: | weiter

Dieser Regelspurwagenkasten wurde am 8. Februar 2020 neben dem Mügelner Heizhaus als Lager aufgestellt.
Dieser Regelspurwagenkasten wurde am 8. Februar 2020 neben dem Mügelner Heizhaus als Lager aufgestellt. | 08.02.2020 | Foto: Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG)
Der Preß'-Kurier Heft 172 (Februar / März 2020)

Förderverein „Wilder Robert“ e.V. / Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e.V.

Der im Eigentum des Dresdner Vereins „Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V.“ (ISEG) befindliche Kasten des letzten erhaltenen Gepäckwagens der Gattung Pw Sa 17 wurde am 8. Februar auf Höhe des Mügelner Lokschuppens aufgestellt. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 160 (Februar / März 2018)

Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte

Nach der Insolvenz des Fördervereins für die Müglitztalbahn e. V. übernahm die Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. den 2006 wieder in Betrieb genommenen „Altenberger Wagen“. Bei seiner Befundung für eine erneute Aufarbeitung und Zulassung stellten Mitarbeiter der Fa. | weiter

Am 13. November 2017 hob ein Autodrehkran die Diesellok vom Typ V10B in Bärenstein bei Glashütte von den Gleisen. Sie soll im nächsten Jahr am Bahnhof in Scharfenstein aufgestellt werden.
Am 13. November 2017 hob ein Autodrehkran die Diesellok vom Typ V10B in Bärenstein bei Glashütte von den Gleisen. Sie soll im nächsten Jahr am Bahnhof in Scharfenstein aufgestellt werden. | 13.11.2017 | Foto: Wolfgang Nitzsche
Der Preß'-Kurier Heft 159 (Dezember 2017 / Januar 2018)

Müglitztalbahn (Heidenau – Altenberg) - Diesellok V10B

Am 13. November 2017 verließ das letzte bisher noch in Bärenstein (b Glashütte) vorhandene Exponat des nach seiner Insolvenz aufgelösten Fördervereins für die Müglitztalbahn e. V. seinen langjährigen Standort. | weiter

Da die Dampflok 86 1333-3 am 30. April nicht zur Verfügung stand, sprang die Diesellok 223 152-0 der IntEgro Verkehr GmbH vor dem Sonderzug der EAB ein, hier in Markersbach.
Da die Dampflok 86 1333-3 am 30. April nicht zur Verfügung stand, sprang die Diesellok 223 152-0 der IntEgro Verkehr GmbH vor dem Sonderzug der EAB ein, hier in Markersbach. | 30.04.2017 | Foto: Siegfried Bergelt
Der Preß'-Kurier Heft 156 (Juni / Juli 2017)

Aussichtsbahn und Eisenbahnmuseum Schwarzenberg

Am 29. und 30. April wollten die Organisatoren die Erzgebirgische Aussichtsbahn (EAB) auf der Strecke Schwarzenberg – Annaberg-Buchholz mit Volldampf in die Walpurgisnacht starten. Als Publikumsmagnet war die Dampflok 86 1333-3 vor dem VSE-Museumszug eingeplant. | weiter

Auf dem Weg zurück ins Zittauer Gebirge: der Kasten des ZOJE-Wagens 105.
Auf dem Weg zurück ins Zittauer Gebirge: der Kasten des ZOJE-Wagens 105. | 25.04.2015 | Foto: Andre Marks
Der Preß'-Kurier Heft 144 (Juni / Juli 2015)

IG Wagen & Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. / IV Zittauer Schmalspurbahnen e.V.

Mitstreiter der IG Wagen und Mitglieder der Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG) haben am 25. April in Ostthüringen den Kasten des letzten erhaltenen Güterwagens der Zittau-Oybin-Jonsdorfer Eisenbahn (ZOJE) gemeinsam auf seine Bergung vorbereitet. | weiter

Am 23. Oktober 2014 barg die ISEG in Großenhain diesen Gepäckwagenkasten und ließ ihn nach Oschatz bringen.
Am 23. Oktober 2014 barg die ISEG in Großenhain diesen Gepäckwagenkasten und ließ ihn nach Oschatz bringen. | 23.10.2014 | Foto: André Simon
Der Preß'-Kurier Heft 141 (Dezember 2014 / Januar 2015)

Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG)

Die Mitglieder der Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG) haben in den vergangenen Monaten den letzten vorhandenen sächsischen D-Zugwagen, den vierachsigen Wagen 1661 der K.Sächs.Sts.E.B. (lfd. Nr. | weiter

Der vom VSE 1993 nach Schwarzenberg gebrachte sächsische D-Zug-Wagen nach seiner Ankunft.
Der vom VSE 1993 nach Schwarzenberg gebrachte sächsische D-Zug-Wagen nach seiner Ankunft. | Foto: Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e. V. (ISEG)
Der Preß'-Kurier Heft 129 (Dezember 2012 / Januar 2013)

Initiative Sächsische Eisenbahngeschichte e.V.: Der letzte erhaltene sächsische Schnellzugwagen – ein 3.-Klasse-Wagen der Reichsbahn-Gattung C4ü Sa 07

Mitte Oktober wurde der letzte erhaltene sächsische Schnellzugwagen – ein 3.-Klasse-Wagen der Reichsbahn-Gattung C4ü Sa 07 – von Schwarzenberg nach Dresden gebracht. In der sächsischen Landeshauptstadt findet gegenwärtig die Befundung des Wagens statt. | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
179
Nach ihrer Aufarbeitung in Meiningen absolvierte die 134-jährige Dampflok "Laura" der Chiemsee-Bahn in Wernigerode Probefahrten. Dabei fotografierte sie Dirk Bahnsen am 18.3.2021 am Westerntor.
Nach ihrer Aufarbeitung in Meiningen absolvierte die 134-jährige Dampflok "Laura" der Chiemsee-Bahn in Wernigerode Probefahrten. Dabei fotografierte sie Dirk Bahnsen am 18.3.2021 am Westerntor. | 18.03.2021

"Schluss mit der Lücke":

Lückenschluss am Bahnhof Jöhstadt wird in den kommenden Monaten vollzogen

Muldentalbahn:

Neue Eigentümerstruktur soll langfristigen Erhalt der Infrastruktur von Glauchau bis Rochlitz sichern

Selketalbahn-Geschichte:

Neue Erkenntnisse zur Wiederinbetriebnahme Alexisbad - Harzgerode 1949/50 vorgestellt
zur aktuellen Ausgabe