Ausflugslinie Preßnitztal

Häufig im Einsatz auf der "Ausflugsline Preßnitztal", der H6-Omnibus von René Belschner.
Häufig im Einsatz auf der "Ausflugsline Preßnitztal", der H6-Omnibus von René Belschner. | 19.05.2018 | Foto: Jörg Müller
Preßnitztalbahn

Kurz erklärt: Ausflugslinie Preßnitztal

Die „Ausflugslinie Preßnitztal“ ist die eigenwirtschaftlich, d.h. ohne öffentliche Zuschüsse, durch die Preßnitztalbahn betriebene Buslinie zwischen dem Bahnhof Wolkenstein der DB Erzgebirgsbahn und dem Bahnhof Steinbach. | weiter

Der Preß'-Kurier Heft 131 (April / Mai 2013)

„Ausflugslinie Preßnitztal“ für die kommenden zehn Jahre konzessioniert

Mit Bescheid vom 7. März 2013 durch die zuständige Genehmigungsbehörde, dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr, wurde der in Zusammenarbeit zwischen dem Omnibusbetrieb R. Belschner (H6-Bus) und der Preßnitztalbahn beantragten „Ausflugslinie Preßnitztal… | weiter

Der Preß'-Kurier aktuelle Ausgabe:

Heft
177
Nach Dienstende steht die Rittersgrüner 99 579 noch einige Zeit vor dem heimatlichen Heizhaus. Dieses
Motiv hielt Kay Baldauf beim Fototag in Rittersgrün am 17. Oktober 2020 im Bild fest.
Nach Dienstende steht die Rittersgrüner 99 579 noch einige Zeit vor dem heimatlichen Heizhaus. Dieses Motiv hielt Kay Baldauf beim Fototag in Rittersgrün am 17. Oktober 2020 im Bild fest. | 17.10.2020

Reisebericht:

Mit Kohlrabi und anderem Ungemach auf der alten Preßnitztalbahn unterwegs

Buchholz–Schwarzenberg (BSg):

Weitere Umsetzung des Chemnitzer Modells kann Erzgebirgsstrecke stark in Bredouille bringen

Schmalspurbahnen aktuell:

Erste Probefahrten mit V10C der Hirzbergbahn in Bahnwerkstatt Georgenthal bei Gotha
zur aktuellen Ausgabe